News

Sonntag 13.09. – Themenführung zur Göttinger Wissenschaftsgeschichte

Sonntag 13.09. – Themenführung zur Göttinger Wissenschaftsgeschichte

Von Querdenkern, Pionieren und Nobelpreisträgern – Themenführung zur Göttinger Wissenschaftsgeschichte

Universitätsstadt Göttingen (tig). Im Rahmen ihrer öffentlichen Themenführungen bietet die Tourist-Information Göttingen am Sonntag, 13. September 2020, einen Streifzug durch die Göttinger Wissenschaftsgeschichte an. Im Mittelpunkt stehen „Querdenker, Pioniere und Nobelpreisträger“ – so das Motto der Führung.

Zensur- und Religionsfreiheit und eine wohlsortierte, gut zugängliche Bibliothek lockten gleich zu Beginn zahlreiche helle Köpfe an die 1734 gegründete Georg-August-Universität Göttingen. Die Professoren würden schon die Folgen ihres Tuns bedenken und sich notfalls selbst beschränken, davon gingen Gründer Georg August von Hannover und Kurator Gerlach Adolph von Münchhausen fest aus. Und selbst Studenten durften Bücher lesen. Darum ist die Göttinger Universitätsgeschichte auch eine Geschichte von wissenschaftlichen Gratwanderungen, technischen Revolutionen und ethischen Grenzüberschreitungen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren auf diesem Rundgang, warum ein Blitzableiter nicht wider die göttliche Ordnung ist, warum ein weiblicher Kopf sehr wohl für die Mathematik geeignet ist und was die Entzifferung der babylonischen Keilschrift mit dem Star-Trek-Universum zu tun hat. Sie begegnen Rebellen und Opportunisten, Selbstzweiflern und Visionären. Und sie finden heraus, was passiert, wenn gleich drei Nobelpreisträger einen Bundeskanzler öffentlich mahnen.

Die zweistündige Führung startet am Sonntag, 13.09.2020, um 11.00 Uhr vor der Tourist-Information am Alten Rathaus.

Karten sind in der Tourist-Information am Alten Rathaus zum Preis von 9,00 Euro pro Person erhältlich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich ein rechtzeitiger Kartenkauf oder die Vorbestellung unter Tel. (05 51) 4 99 80-31.Für die Teilnahme gelten die Vorgaben der allgemeinen Verordnung des Landes Niedersachsen zum Schutz vor Neu-Infektionen mit dem Corona-Virus. Das bedeutet, dass die Teilnehmenden während des Stadtrundgangs eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen sowie zu Personen aus einem fremden Haushalt mindestens 1,5 m Abstand halten müssen. Auf der Facebook-Seite und dem neuen Instagram-Profil „Mein Göttingen“ informiert Göttingen Tourismus regelmäßig über weitere Stadtführungen und Veranstaltungen.
Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

RadioLeinewelle

September 12th, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung