News

Da geht doch was in Hildesheim!

Da geht doch was in Hildesheim!

Der Freundeskreis Kulturhauptstadt 2025 unterstützt die Bewerbung der Stadt mit einem Image-Film. Viele meinen, Hildesheim wäre nicht bedeutsam genug für den Titel Europäische Kulturhauptstadt? Als sich vor fünf Jahren der Freundeskreis Kulturhauptstadt 2025 über die Idee der Bewerbung formierte, waren weite Teile der Öffentlichkeit voller Sorge, Hildesheim könnte für diesen großen europäischen Titel nicht stark genug sein oder gar zu wenig zu bieten haben. Gegen diese Gefühle engagierte sich der Freundeskreis von Anfang an – jetzt hat er nach vielen vorherigen Aktionen den Image-Film „Hilde“ produzieren lassen, in dem sogar der Filmstar Diane Krüger auftritt.

Ermutigt von den großen Jubiläen 1000 Jahre St. Michaelis (2010) und 1200 Jahre Bistum (2015) sollte das dadurch gestärkte Stadtgefühl nicht wieder verloren gehen. Der Freundeskreis Kulturhauptstadt 2025 hat den Image-Film „Hilde“ aber auch produzieren lassen, damit die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Hildesheim eine neue Sicht auf ihre Stadt entwickeln und um den Weg zur Kulturhauptstadt zu unterstützen. Der Film bedient sich der Werkzeuge der Ironie, nimmt emotional Vorurteile auf und rahmt sie neu. Sehr emotional mitnehmend wird eine Geschichte in der Stelu´s Cafe Bar erzählt, in der die Akteure fröhlich und stolz auf Hildesheim sind. Ansteckend wird gelacht und ein Gast, der neu in Hildesheim ist, wird szenisch und liebevoll umarmt. Die Tatsache, dass es mit der Schauspielerin Diane Krüger eine Unterstützung direkt aus Hollywood gibt, unterstreicht die Witzigkeit, die die Selbstironie auf die Spitze treibt.

Mehr gibt es hier

 

Bild von falco auf Pixabay

RadioLeinewelle

Oktober 6th, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung