Lokalpolitik

OB und Landrat nehmen Friedenslicht entgegen

OB und Landrat nehmen Friedenslicht entgegen

Am Montag, 14. Dezember 2020, haben Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und der Landrat des Landkreises Göttingen Bernhard Reuter das Friedenslicht aus Betlehem entgegengenommen. Hintergrund ist das traditionelle Treffen von rund 1500 Pfadfinder*innen aus 20 Ländern zu einem Friedenslichtgottesdienst in Österreich. Dabei übernehmen die jungen Menschen ein Friedenslicht für ihr Land und verteilen die Flamme dann in ihrer Heimat. Zwei Friedenslichter sind in Göttingen angekommen: Dort wurden sie als wertschätzendes Zeichen gegenüber Politik, Verwaltung und vor allem der Bevölkerung der Stadt und des Landkreises überreicht. Corona-bedingt wurde das Friedenslicht in diesem Jahr an der deutsch-österreichischen Grenze an deutsche Organisator*innen übergeben und unter ganz besonderen Umständen weitergeben. In Göttingen ist es dann als eine Kooperation zwischen der Evangelischen Studierenden Gemeinde und dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder angekommen.

Landrat Bernhard Reuter (l.) und Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (r.) nehmen die Friedenslichter entgegen. Foto: Stadt Göttingen/Mischke

 

RadioLeinewelle

Dezember 15th, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung