Corona

Die Coronalage in Südniedersachsen am 22.12.20

Die Coronalage in Südniedersachsen am 22.12.20

Die Inzidenzzahlen in Südniedersachsen bleiben im Vergleich zur Vorwoche in den einzelnen Landkreisen weiter hoch, d.h. am oder über dem Grenzwert von 50. Dennoch liegen sie deutlich unter den landes- und bundesweiten Durchschnitten. Die aktuellen Zahlen im Detail:
Die Landkreise:
Göttingen 92,9, Northeim 53,7, Goslar 72,6 Holzminden 97,9. Höxter 162,6

Der Durchschnitt in Niedersachsen liegt bei 113,7, der Bundesdurchschnitt 197,6, die bundesweite Zahl der Corona Neuinfektionen steigt um 19528, die Sterbefälle steigen bundesweit um 731 Tote zum Vortag.  Der Anteil der COVID-19 Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten in Niedersachsen steigtl auf 10,8 %

Beunruhigend sind die Zahlen im Eichsfeld, der Inzidenzwert liegt hier bei aktuell 380,0. Der Landkreis Eichsfeld teilt mit: Gesamtzahl der aktuell noch Infizierten: 590. Die tagaktuelle Zuordnung der Neuinfektionen auf Orte ist derzeit nicht möglich, weshalb bis auf weiteres von dieser Darstellung abgesehen wird. Aufgrund der hohen Fallzahlen der Neuinfektionen kann es aktuell bis zu drei Tage dauern bis das Gesundheitsamt Kontaktpersonen positiv getesteter Personen telefonisch kontaktiert. Deshalb werden alle Bürgerinnen und Bürger dringend aufgefordert, sich in Quarantäne zu begeben, wenn sie Kontakt (mindestens 15 Minuten, weniger als 1,5 m Abstand ohne Mund-Nasen-Bedeckung) zu einer positiv getesteten Person hatten.

Die Stadt Heiligenstadt warnt vor Falschinformationen rund um Corona und ruft dazu auf, nur offizielle Quellen zu nutzen.

Die Lage in Duderstadt bleibt weiter angespannt

 

 

RadioLeinewelle

Dezember 22nd, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung