Aktuelle Nachrichten

Böller gezündet – Vermutlich über 2.000 Euro Sachschaden auf Schulgelände in Bovenden, Tatverdächtiger ergriffen

Böller gezündet – Vermutlich über 2.000 Euro Sachschaden auf Schulgelände in Bovenden, Tatverdächtiger ergriffen

BOVENDEN (jk) – Beim Zünden mehrerer Feuerwerkskörper ist am vergangenen Samstagabend (26.12.20) gegen 22.15 Uhr auf dem Gelände einer Schule im Bovender Wurzelbruchweg (Landkreis Göttingen) vermutlich ein Schaden von über 2.000 Euro entstanden. Anwohner alarmierten die Polizei, nachdem sie wiederholt laute Knallgeräusche gehört hatten. Eine Funkstreife konnte einen mutmaßlich an den Sachbeschädigungen beteiligten Heranwachsenden noch vor Ort ergreifen. In seinem Rucksack stießen die Ermittler u. a. auf mehrere sog. „Polenböller“. Vier weitere junge Männer flüchteten in unbekannte Richtung. Bei der Tat wurden eine Glastür, ein Mülleimer und der Briefkasten der Schule erheblich beschädigt. Die Sprengkraft der verwendeten Feuerwerkskörper schleuderte Teile des Briefkastens und auch den Mülleimer mehrere Meter durch die Luft. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, Sachbeschädigung sowie Hausfriedensbruchs aufgenommen. Hinweise werden unter Telefon 0551/491-2115 entgegengenommen.

Bild von Ingo Kramarek auf Pixabay

RadioLeinewelle

Dezember 29th, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung