Bauen & Verkehr

Evangelisches Krankenhaus Weende – Rohbau von Haus 3 fristgerecht fertiggestellt.

Evangelisches Krankenhaus Weende – Rohbau von Haus 3 fristgerecht fertiggestellt.

Am 17. Dezember wurde der Rohbau von Haus 3 fertig gestellt – eine Woche vor dem geplanten Termin! Damit ist die Rohbau-Leistung nun formal abgenommen. Erhard Georgi, Geschäftsführer der Baufirma HTI Greußen, und Frank Czeczelski, Kaufmännischer Geschäftsführer des Ev. Krankenhauses Göttingen-Weende, haben auf dem zukünftigen Aufzugsschacht im obersten Stockwerk symbolisch die letzte Decken-Betonage vorgenommen. Ein Kubikmeter Beton wurde von einem der Kräne in einem Silo nach oben gehoben. Seit dem ersten Spatenstich am 22. Oktober 2019 wurden insgesamt 1.250 Tonnen Stahl und rund 11.200 Kubikmeter Beton eingebaut. Dieser kam von der Firma sibobeton aus Göttingen. Der Neubau hat eine Grundfläche von 2.500 Quadratmeter und auf sechs Etagen eine Fläche von 61.000 Kubikmeter umbautem Raum. Bis zu 40 Arbeiter wurden von der Baufirma im vergangenen Jahr eingesetzt. Die Arbeiten am neuen Haus 3 gehen indes weiter: Die ersten Fenster wurden bereits verbaut, der Innenausbau beginnt demnächst. Fertigstellung soll im Jahr 2022 sein. Dann wird nicht nur die Abteilung Pneumologie, Beatmungsmedizin und das Schlaflabor vom Standort Lenglern nach Weende umziehen, im ersten Stock des Neubaus entsteht zudem eine der größten gemeinsamen Funktionsdiagnostiken der Abteilungen Innere Medizin, Kardiologie und Pneumologie in Südniedersachsen, wo jährlich rund 54.000 Untersuchungen durchgeführt werden.

Foto: Luftaufnahme des Rohbaus von Haus 3 am Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende am 23. November 2020 ©EKW

 

 

RadioLeinewelle

Dezember 29th, 2020

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung