Wirtschaft

Gewerbeanmeldungen 2020 nahezu unverändert, Gewerbeabmeldungen gingen deutlich zurück

Gewerbeanmeldungen 2020 nahezu unverändert, Gewerbeabmeldungen gingen deutlich zurück

HANNOVER. Im Jahr 2020 wurden 59.853 Gewerbeanmeldungen bei den niedersächsischen Gewerbeämtern abgegeben. Nach Angaben des Landesamts für Statistik Niedersachsen (LSN) waren dies 0,4% mehr als im Vorjahr, in dem 59.600 Gewerbeanmeldungen gezählt wurden.

Die 59.853 Gewerbeanmeldungen setzten sich zusammen aus 49.443 Neuerrichtungen, 6.047 Zuzügen aus anderen Gemeinden sowie 4.363 Übernahmen bestehender Gewerbe. Mit 15.210 Anmeldungen (25,4%) wurden die meisten im Wirtschaftsabschnitt „Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“ gezählt, gefolgt von 7.081 Anmeldungen (11,8%) in den „sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen“ und 6.011 Anmeldungen (10,0%) im „Baugewerbe“.

Die Rechtsform, die bei der Anmeldung eines Gewerbes am häufigsten gewählt wurde, war im Jahr 2020 das Einzelunternehmen mit 46.171 Fällen (77,1%). Davon wurden 16.437 Anmeldungen von Frauen (35,6%) und 29.734 (64,4%) von Männern eingereicht. Deutsche Staatsangehörige meldeten 37.664 (81,6%) der Einzelunternehmen an, gefolgt von 1.361 (2,9%) Anmeldungen durch polnische, 1.126 (2,4%) durch rumänische und 988 (2,1%) durch türkische Staatsbürgerinnen und -bürger.

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen lag im Jahr 2020 bei 45.568. Dies waren 4.808 Abmeldungen weniger als im Jahr 2019, was einem Rückgang von 9,5% entspricht.

RadioLeinewelle

Februar 2nd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung