Corona

“10-Punkte-Agenda” für gute Bildung: Alle dabei – Unterstützung für bildungbenachteiligte Schülerinnen und Schüler

“10-Punkte-Agenda” für gute Bildung: Alle dabei – Unterstützung für bildungbenachteiligte Schülerinnen und Schüler

Die Corona-Pandemie und damit verbundene Einschränkungen in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen stellen die Schulen vor besondere Herausforderungen: Unterricht in geteilten Gruppen mit Präsenzeinheiten und „Lernen zu Hause“ (Szenario B) oder auch ein reiner Distanzunterricht (Szenario C) erfordern neue Kommunikationswege, Nun gibt es eine „10-Punkte-Agenda“ des Landes für Schule und Kita unter Pandemiebedingungen.

Im Bildungsportal Niedersachsen (https://bildungsportal-niedersachsen.de/) werden zukünftig die Inhalte der Internetauftritte der unterschiedlichen Ämter unter dem Dach des Kultusministeriums in einem neuen Onlineportal zusammengeführt. Als erster Inhalt ist eine neue Rubrik online gestellt worden, die unter dem Titel „Alle dabei – auch in Szenario B und C“ Materialangebote und gute Ideen, mit denen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche gezielt gefördert werden können, aufzeigt.

An den Start gegangen sind inzwischen neue Beratungsteams der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung. Sie unterstützen die Schulen in Niedersachsen direkt bei Maßnahmen zur Unterstützung bildungsbenachteiligter Schülerinnen und Schüler.

Stetig ausgebaut wird das Angebot auf dem Niedersächsischen Bildungsserver des NLQ. Dazu gehören auch Erklärvideos zum multimedialen Lernen in Kooperation mit der Uni Vechta.

„Unsere Lehrerinnen, Lehrer und das weitere pädagogische Personal an den Schulen leisten Enormes, um ihren Schülerinnen und Schülern trotz corona-bedingter Einschränkungen Lerninhalte und Nähe zu vermitteln. Das ist insbesondere im reinen Distanzlernen eine große Herausforderung, bei der wir mit unseren neuen Angeboten noch besser unterstützen möchten“
Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

Details zu den genannten Angeboten:

Das Bildungsportal Niedersachsen

Im Bildungsportal Niedersachsen sollen die schulfachlichen Inhalte der Internetauftritte des Kultusministeriums, des niedersächsischen Bildungsservers NiBiS, des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) sowie der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung rund um das Thema Schule und Kita unter einer Adresse zusammengeführt werden. Bereits verankert sind hier unter anderem hilfreiche Hinweise zur Unterstützung bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher sowie Links zu allen wichtigen Internetauftritten im Bereich Schule und Bildung in Niedersachsen.

„Alle dabei – auch in Szenario B und C“

Herzstück und erster neuer Unterpunkt im Bildungsportal sind aktuell Konzepte zur Kompensation möglicher Bildungsdefizite durch corona-bedingte Einschränkungen. Unter dem Titel „Alle dabei – auch in Szenario B und C“ (https://bildungsportal-niedersachsen.de und dort Unterpunkt Kompensationskonzepte) sind Informationen, Materialangebote wie auch gute Ideen und Hinweise gebündelt, mit denen bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche gezielt gefördert werden können. Hier geht es unter anderem um „Arbeits- und Rückzugsräume“ und die „technische Ausstattung“ für digitales Lernen und „häusliche Fürsorge“. Das Angebot richtet sich an Schulleiterinnen und Schulleiter wie auch an Lehrerinnen und Lehrer. Im Fokus stehen auch Hinweise und Handlungsempfehlungen zur psychischen und physischen Gesundheitsförderung von Schülerinnen und Schülern. Die Informationen werden kontinuierlich von einem Redaktionsteam ergänzt und aktualisiert.

Beratungsteam der RLSB

Um die Schulleitungen, Lehrkräfte und weiteren Beschäftigten an den Schulen in der aktuellen Situation bestmöglich zu unterstützen, wurden in allen Regionalen Landesämtern für Schule und Bildung Corona-Unterstützungsteams gebildet. Sie stehen ab sofort den Schulen für Beratung und Unterstützung zur Verfügung, bieten konkrete Hilfe vor Ort an und unterstützen in organisatorischen, pädagogischen sowie psychologischen Fragen. Die Teams beraten Schulleitungen insbesondere mit Blick auf die Frage, wie Schülerinnen und Schüler, die von der Aussetzung des Präsenzunterrichts in besonderem Maße betroffen sind, mit den jeweils vorhandenen Ressourcen konkret unterstützt werden können.

Die Angebote im Überblick:

  • Beratung zu Nutzungsmöglichkeiten weiterer Räumlichkeiten und Gebäude
  • Beratung zu schulpsychologischen Themen, z.B. Umgang mit Schulabsentismus in Zeiten des Distanzlernens
  • Handlungsempfehlungen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung oder sozialpädagogischer Beratungsbedarf bezüglich bildungsbenachteiligter Kinder
  • Beratung zu schul- und unterrichtsspezifischen Themen, z.B. Strukturierung von Lern- und Tagesabläufen
  • Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Distanzlernen
  • Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit sprachlichen Problemen

Erklärvideos zum digitalen Unterricht

Zum großen Portfolio der Online-Tipps für Lehrkräfte gehören auch neue Erklärvideos, die Prof. Dr. Scholl, Professor für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik an der Fakultät I – Bildungs- und Gesellschaftswissenschaften, Fach Erziehungswissenschaften – der Universität Vechta für das NLQ produziert hat. Sie vermitteln Lehrkräften anschaulich 10 basale Prinzipien für eine erfolgreiche lernfördernde multimediale Gestaltung digitaler (Lern-) Angebote. (https://nibis.de/erklaervideos-zum-multimedialen-lernen_15311)

RadioLeinewelle

Februar 20th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung