Aktuelle Nachrichten

1500 TeilnehmerInnen auf Solidaritätsdemo mit Hanau

1500 TeilnehmerInnen auf Solidaritätsdemo mit Hanau

Rund 1500 Teilnehmer nahmen am Freitagabend an den Solidaritätskundgebungen in Göttingen anlässlich des Jahrestages des Hanauer rassistischen Attentats teil. Nach den Reden, die insbesondere das erweiterte Ermittlungsversagen der Behörden kritisierten, endete die Demonstration am Alten Rathaus mit einer Gedenkminute. In der Nacht zum Samstag wurde die spontane Gedenkstätte am Gänseliesel zerstört. Die Gruppe Links Unten Göttingen teilt dazu mit:
“Wir mussten heute früh mit Erschrecken feststellen, wie die eingerichtete Gedenkstätte am Gänseliesel für die Opfer des Anschlags in Hanau zerstört wurde. Die Blumen waren nicht mehr aufzufinden, überall Wachs umgeschmissener Kerzen und beschädigte Plakate. Von solidarischen Mitmenschen haben wir erfahren, das eine weiße Person, die auch aus dem Querdenker-Spektrum bekannt ist, in der Nacht zum 20. Februar dafür verantwortlich ist.”
Mittlerweile ist die Gedenkstätte wieder aufgebaut. Am Samstag gedachten immer noch Menschen an die neun Todesopfer von Hanau.

Bild von Paul Steuber auf Pixabay 

RadioLeinewelle

Februar 21st, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung