Sport

Leichtathletik Landesmeisterschaften in Göttingen geplant

Leichtathletik Landesmeisterschaften in Göttingen geplant

Die besten Leichtathlet*innen aus Niedersachsen und Bremen kommen vom 18. bis zum 20. Juni ins Göttinger Jahnstadion, um ihre Landesmeister*innen zu ermitteln. Zu den Sportler*innen dürften unter anderem zwei zählen, die sich bereits für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifiziert haben: Hochspringerin Imke Onnen (Hannover 96) und Dreispringerin Neele Eckhardt (LG Göttingen). Auch die Athlet*innen des Behindertensportverbands (BSN) werden im Jahnstadion erwartet.

Eine Besonderheit der diesjährigen Veranstaltung ist, dass die Sportler*innen an drei statt, wie 2019, an zwei Tagen gegeneinander antreten. Der Grund: in diesem Jahr kommen alle Altersklassen nach Göttingen. In der Vergangenheit waren in Göttingen Athlet*innen der Frauen- und Männerklasse sowie der U18 angetreten. Die U20 und U16 ermittelten an einem anderen Ort ihre Meister. Verzeichneten die Meisterschaften 2019 rund 500 Teilnehmer*innen, so dürfte die Zahl in diesem Jahr deutlich höher ausfallen.

Sofern die Corona-Pandemie Zuschauer zulässt, dürfen diese sich auf ein umfangreiches Programm freuen. Der Zutritt zum Stadion ist an allen Tagen kostenfrei. Die Wettkämpfe, die am Freitagnachmittag sowie am Samstag und Sonntag ganztägig stattfinden, werden durch Moderation und Musik begleitet. Auf einer Fanmeile positionieren sich unter anderem ein Sportartikelhersteller und die NLV-Jugend. Außerdem werden Foodtrucks und weitere Essensstände abwechslungreiche Speisen anbieten.

Foto: Thea Schmidt

RadioLeinewelle

März 11th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung