Corona

Göttingen: Impfzentrum Siekhöhe hat keine unverbrauchten Lagerstände

Göttingen: Impfzentrum Siekhöhe hat keine unverbrauchten Lagerstände

Im Impfzentrum der Stadt Göttingen liegen keine Impfstoffe auf Halde. Das bekräftigt Göttingens Erster Stadtrat Christian Schmetz, der für das Impfzentrum verantwortlich ist. „Angesichts bundesweit knapper Impfstoffressourcen wären wir gar nicht in der Position, Impfstoffe im größeren Umfang zu lagern. Selbst der kurzzeitige Impfstopp von AstraZeneca hat nicht etwa zu nennenswerten Lagerbeständen geführt. Alles, was wir vom Land an Impfstoffen erhalten, wird auch verplant und verimpft.“

Damit tritt Schmetz wiederholten Gerüchten entgegen, es würden im Impfzentrum Siekhöhe ungenutzte Impfstoffdosen von AstraZeneca oder anderen Produzenten liegen. „Das ist völlig absurd, entbehrt jeder Grundlage und bringt unnötigen Wirbel in eine ohnehin von Fake News und Corona-Gegner*innen angeheizte Stimmungslage.“ Zu Dienstbeginn am heutigen Montag lag der Bestand an AstraZeneca-Impfdosen bei 350, 800 weitere Impfdosen wurden im Tagesverlauf geliefert. „Diese Impfdosen sind verplant und werden unter anderem in einer Göttinger Klinik verabreicht“, so Schmetz. Wer anderes behauptet, mache sich unglaubwürdig, erweise Impfgegner*innen einen Bärendienst und solle beim nächsten Mal am besten vorher zum Hörer greifen und den Faktenstand erfragen.

RadioLeinewelle

März 23rd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung