Corona

UMG: „Corona und Krebs“: Patientenforum des G-CCC

UMG: „Corona und Krebs“: Patientenforum des G-CCC

(umg) Seit einem Jahr verbreitet sich das Coronavirus weltweit. Vor allem für Krebspatient*innen stellt diese Situation eine schwere zusätzliche Belastung dar. Viele der Patient*innen müssen aufgrund ihrer Erkrankung einen schwereren Verlauf bei einer Infektion mit dem Coronavirus befürchten. Doch was bedeutet das konkret? Welche Schutzmaßnahmen gibt es an der UMG? Wie wirkt sich das Virus auf die Krebsbehandlung aus? Sollen sich Krebspatient*innen impfen lassen? Angesichts der vielen verschiedenen Informationen sind Betroffene oft verunsichert. Um diese und andere Fragen zu beantworten, sprechen Expert*innen des UniversitätsKrebszentrums (G-CCC) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) im Patientenforum zum Thema „Corona und Krebs“. In der Online-Veranstaltung „Patientenforum“ des UniversitätsKrebszentrums Göttingen referieren am Dienstag, dem 30. März 2021, von 18:00 bis 19:00 Uhr Expert*innen der UMG sowie aus deren Partnerkliniken und Praxen zu Themen rund um Krebserkrankungen. Die Reihe richtet sich an Patient*innen, Angehörige und Interessierte und wird einmal pro Quartal angeboten.

Das G-CCC-Patientenforum zum Thema „Corona und Krebs“ findet als Videokonferenz statt. Die Teilnahme ist über einen Zoom-Link möglich. Es referieren Prof. Dr. Sabine Blaschke, Ärztliche Leitung der Zentralen Notfallaufnahme der UMG, und Prof. Dr. Lorenz Trümper, Direktor der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie der UMG. Moderiert wird die Veranstaltung von Priv.-Doz. Dr. Friederike Braulke, Leitung des Onkologischen Zentrums des UniversitätsKrebszentrums Göttingen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Veranstaltungen des UniversitätsKrebszentrums Göttingen gibt es unter: gccc.umg.eu.

Online-Vortragsreihe des UniversitätsKrebszentrums Göttingen
Patientenforum „Corona und Krebs“
Dienstag, 30. März 2021, 18:00 bis 19:00 Uhr
Zugangslink zu Zoom unter gccc.umg.eu

Angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen mit dem Coronavirus, sind Patient*innen mit Krebs- und Blutkrankheiten oftmals beunruhigt. Sie gehören zur Risikogruppe, bei der es aufgrund eines geschwächten Immunsystems zu einem schwereren Verlauf bei einer Corona-Infektion kommen kann. Hierzu zählen vor allem Patient*innen deren Immunsystem durch Leukämien, Lymphome bei aktiver Erkrankung, durch eine niedrige Zahl weißer Blutkörperchen oder niedrige Immunglobulinwerte, langdauernde Unterdrückung des Immunsystems, wie durch Steroide, oder eine allogene Stammzelltransplantation sowie durch andere zelluläre Therapien geschwächt ist.

PROGRAMM „CORONA UND KREBS“G-CCC-PATIENTENFORUM

Dienstag, 30. März 2021, 18:00 Uhr, Online-Veranstaltung:

https://uni-goettingen.zoom.us/j/91331990900?pwd=eU9wUUpFbmRNbmxQTnd5OEpDMFdKUT09

Meeting-ID: 913 3199 0900, Kenncode: 016806

Moderation
Priv.-Doz. Dr. Friederike Braulke, Leitung Onkologisches Zentrum des UniversitätsKrebszentrum Göttingen, UMG

Welche Maßnahmen zum Schutz vor einer Coronavirus-Infektion gibt es an der UMG? 
Prof. Dr. Sabine Blaschke, Ärztliche Leitung der Zentralen Notfallaufnahme, UMG

Was ist speziell für Krebspatient*innen wichtig und wie sieht die Versorgung aus?
Prof. Dr. Lorenz Trümper, Direktor der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie, UMG ((Foto)

RadioLeinewelle

März 29th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung