Bauen & Verkehr

Mehr Solarenergie für Göttingen

Mehr Solarenergie für Göttingen

Der Ausbau der Solarenergie bekommt neuen Schwung: Um die Göttinger Klimaschutz-Ziele zu erreichen, braucht es in der Stadt mehr Solaranlagen. Für einen zusätzlichen Motivationsschub der gesamten Stadtgesellschaft soll der Städte-Wettbewerb namens „Wattbewerb“ sorgen. Die Stadt Göttingen nimmt daran teil. Die Teilnahme ergänzt den Schwerpunkt Solarenergie innerhalb des Klimaplans Göttingen 2030.

Momentan ist der Klimaplan Göttingen 2030 , der den Fahrplan in Richtung Klimaneutralität definiert, in Arbeit. Die Solarenergie voranzubringen, ist eines der Schwerpunktthemen. „Der Ausbau der Solarenergie im Stadtgebiet ist eine wichtige Stellschraube zum Erreichen unserer Klimaziele“, so Dinah Epperlein, Leiterin des Referates für Nachhaltige Stadtentwicklung, „um das Ziel zu erreichen, den Großteil des Göttinger Energiebedarfs aus lokalen und regionalen erneuerbaren Energiequellen zu erzeugen, müssen die Bereitschaft zum Bau von Solaranlagen gestärkt und Investitionsentscheidungen erleichtert werden“.

Stärkung dringend nötig

Diese Stärkung ist dringend nötig, denn momentan werden nur 3 Prozent der potentiell verfügbaren Solardachflächen im Stadtgebiet mit Solaranlagen belegt. Rund ein Drittel der installierten Leistung ist dabei auf Dächern der Stadt und der städtischen Gesellschaften installiert. Da Windenergie im Stadtgebiet aufgrund der Flächenkonkurrenz nur begrenzt möglich ist, muss der Hauptbeitrag für ein klimafreundliches Göttingen von der Solarenergie kommen.

Dies kann nur in Teamarbeit erfüllt werden, denn nur wenn die gesamte Stadtgesellschaft das Vorhaben „Mehr Solarenergie für Göttingen“ anpackt, können Solaranlagen in Göttingen ausgebaut und nachhaltiger Strom auch in Zukunft erzeugt werden.

Beratung der Energieagentur

Göttinger*innen erhalten Informationen und Beratung zur Installation einer Solaranlage bei der Energieagentur Region Göttingen . Das Online-Tool Solar-Dachkataster  kann in Form einer interaktiven Karte Bürger*innen genau verraten, ob ihr Dach für Solaranlagen geeignet ist. Hinzu kommt der Solar-Check  der Energieagentur, bei dem erste Fragen von Expert*innen geklärt werden können. Weitere Veranstaltungen und Angebote für Bürger*innen sollen in Zukunft, zum Beispiel während der diesjährigen Klimaschutz Tage Göttingen  folgen.

StädteChallenge Wattbewerb

Dabei kommt die StädteChallenge Wattbewerb  – ins Leben gerufen von Fossil Free Karlsruhe und unterstützt u.a. von Fridays for Future – gerade richtig. Sie ermutigt Kommunen, ihren Photovoltaikausbau voranzutreiben. Ziel des „Wattbewerbs“ ist, den Anteil der Photovoltaik-Leistung innerhalb einer Stadt zu verdoppeln. Die Spielregeln: Die Stadt, die das Ziel als erste erreicht, gewinnt den Wettbewerb und beendet ihn damit zugleich.

Die Stadt Göttingen nutzt die Gelegenheit, mehr Aufmerksamkeit auf die Potenziale der Solarenergie zu ziehen und nimmt, wie bisher 77 weitere Städte, die Challenge an.

Bild von Solarimo auf Pixabay

RadioLeinewelle

April 20th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung