Corona

Ausgangsperre in Hann. Münden wird nicht verlängert

Ausgangsperre in Hann. Münden wird nicht verlängert

Die Ausgangssperre in Hann. Münden wird nicht verlängert. Darauf haben sich die Corona-Einsatzstäbe von Stadt und Landkreises Göttingen heute (11. Mai 2021) verständigt. Grund ist, dass sich die Fallzahlen der Corona-Infektionen in Hann. Münden seit der Ausgangssperre, die am 5. Mai 2021 erlassen wurde, rückläufig entwickelt haben.

Wie bereits beim Erlass der entsprechenden Verfügung angekündigt, hat das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen die Situation vor Ort intensiv beobachtet, um etwaige Rückschlüsse für eine Verlängerung oder weitere Maßnahmen zu ziehen. Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen gibt es derzeit keinen Anhaltspunkt, die einschneidende Maßnahme der Ausgangssperre zu verlängern. Die Ausgangsperre tritt damit wie verkündet am morgigen Mittwoch, 12. Mai 2021, um 5 Uhr außer Kraft. Mit Blick auf das anstehende lange Wochenende wird dringend an die Bevölkerung appelliert, sich weiterhin an die geltenden Kontaktbeschränkungen und die AHA-Regeln zu halten.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

RadioLeinewelle

Mai 12th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung