Freizeit

Deutliche Zunahme bei der Zahl der Wohnmobile in Niedersachsen

Deutliche Zunahme bei der Zahl der Wohnmobile in Niedersachsen

HANNOVER. In Niedersachsen ist – wie in allen Ländern Deutschlands – die Zahl der Wohnmobile im vergangenen Jahr stark gestiegen. Nach den Ergebnissen der Fahrzeugstatistik des Kraftfahrtbundesamtes legte der Bestand an Wohnmobilen in Niedersachsen zum Stichtag 1.1.2021 auf 78.516 gegenüber dem Stichtag des Vorjahres zu. Damit stieg die Zahl innerhalb eines Jahres von 68.593 (Stichtag: 1.1.2020) um fast 10.000 Fahrzeuge oder 14,5% an.

In Deutschland insgesamt hat der Bestand nach Auswertung der neuesten Angaben des Kraftfahrtbundesamtes innerhalb eines Jahres um 14,5% beziehungsweise um mehr als 85.000 Fahrzeuge zugenommen: von 589.355 auf 674.697 Wohnmobile.

In Relation zum Pkw-Bestand gab es in den norddeutschen Ländern Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen besonders viele Wohnmobile. Die Anteile von Wohnmobilen am PKW-Bestand lagen in diesen drei Ländern zum Stand 1.1.2021 bei 2,6% in Schleswig-Holstein, 1,9% in Hamburg und 1,6% in Niedersachsen. Zum Vergleich: bundesweit lag der Anteil bei knapp 1,4%.

Während in den Flächenländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen der Bestand an Wohnmobilen sowie der absolute Zuwachs im Ländervergleich am höchsten war, führten beim relativen Zuwachs die ostdeutschen Länder:
In Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg lag das Plus bei 18% und mehr und damit deutlich über dem Durchschnitt in Deutschland. Thüringen ist mit einem Zuwachs des Bestandes von gut 21%, entsprechend einer Zunahme um 1.935 Fahrzeuge auf 11.047 Wohnmobile am 1.1.2021, das Land mit der höchsten relativen Zunahme in Deutschland.

Bild von Siggy Nowak auf Pixabay

RadioLeinewelle

Mai 29th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung