Migration

EEB Niedersachsen qualifiziert in Rosdorf Frauen zu Kulturmittlerinnen

EEB Niedersachsen qualifiziert in Rosdorf Frauen zu Kulturmittlerinnen

Rosdorf. Am 14. Juli startet das transkulturelle und interreligiöse Lernhaus der Frauen in Rosdorf. Das Lernhaus ist ein Weiterbildungsangebot der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) Niedersachsen und dem Frauenwerk (Haus kirchlicher Dienste). In der Zeit von einem Jahr – zwölf Abendtermine – erarbeiten Frauen sich inhaltliche und methodische Kompetenzen. Dabei können sie das Zertifikat „Kulturmittlerin“ erwerben.

Schirmherrin des landesweiten Projekts ist die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf. Von 2021 bis 2024 führt die EEB Niedersachsen mit ihren Kooperationspartner*innen fünf Lernhäuser an mehreren Standorten durch. Rosdorf ist einer davon.

Das transkulturelle und interreligiöse Lernhaus der Frauen ist ein Ort der Begegnung: Frauen kultureller und religiöser Sozialisierungen jeden Alters kommen hier zusammen. In einem gemeinsamen Prozess lernen die Teilnehmerinnen einander mittels Biografiearbeit kennen. Sie üben eine wertschätzende Wahrnehmung des Eigenen und Fremden ein. Jeder Lernhaus-Kurs ist prozessorientiert, d.h. die Teilnehmerinnen handeln einen großen Anteil der Inhalte untereinander aus und wenden somit gleich ihr neues Wissen an.

Es geht um:
– Wissen über Wertevorstellungen und Regeln unterschiedlicher Kulturen und Religionen – Kommunikationstechniken mit praktischen Übungen
– eine Dialoghaltung, die Empathie und Respekt für andere einschließt
– Handlungsstrategien zur Lösung von transkulturellen und interreligiösen Konflikten.

Ziel des Projekts ist es nicht nur den Frauen mittels des Zertifikats eine zukunftsorientierte Zusatzqualifizierung für den Beruf, zum beruflichen Wiedereinstieg oder für das ehrenamtliche Engagement zu bieten, sondern auch Brücken zu bauen in einer vielfältigen Gesellschaft, so Projektleiterin Dr. Vivien Neugebauer von der EEB Niedersachsen. Denn die Frauen mit unterschiedlichem kulturellem und religiösem Hintergrund wirken als Multiplikatorinnen und tragen ihr Wissen und ihre Erkenntnisse aus dem Kurs in ihr Umfeld, beruflich und privat, und können so zu einem besseren Miteinander in der Gesellschaft beitragen.

Eine Anmeldung für den Kurs mit Beginn am 14. Juli von 17 bis 20 Uhr im Familienzentrum Rosdorf (Anne-Frank-Weg 2, 37124 Rosdorf) ist bis zum 30. Juni erforderlich unter: vivien.neugebauer@evlka.de. Der Kurs für die Teilnehmerinnen ist kostenlos. Weitere Informationen: https://www.eeb-niedersachsen.de/Page?id=37828&pageid=26084

Foto: Jens Schulze

RadioLeinewelle

Juni 22nd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung