Gesellschaft

Göttingen zeigt sich heute in Regenbogenfarben

Göttingen zeigt sich heute in Regenbogenfarben

Die Stadt Göttingen wird am heutigen Mittwoch, 23. Juni 2021, Regenbogenflaggen hissen, um ein Zeichen für Vielfalt und zugleich gegen die Entscheidung der UEFA und damit verbunden gegen die Benachteiligung von homosexuellen und transsexuellen Menschen in Ungarn und in allen anderen Ländern zu setzen.

„Ich bin mir sicher, dass viele Menschen in Europa, Deutschland und Göttingen heute das Symbol der Regenbogenfarben sichtbar machen werden und sage es ganz deutlich: Die Stadt Göttingen steht für eine bunte, tolerante und diverse Gesellschaft“, äußert sich Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler in einem Statement. Natürlich sei es schwierig, wenn Sport und Politik miteinander vermengt würden. Köhler betont deshalb: „Nicht nur heute ist es wichtig, ein Zeichen für Vielfalt zu setzen. Wir müssen gemeinsam diesem homophoben Gesetz in Ungarn den Kampf ansagen. Wir alle dürfen nicht zulassen, dass ein solch rückwärtsgewandte Gesellschaftsverständnis in Europa Fuß fasst.”

Die Stadtverwaltung steht mit dieser Entscheidung nicht allein. Auf Facebook haben sich zahlreiche Göttinger Unternehmen, Initiativen und Privatpersonen klar positioniert und damit ein klares Signal für Toleranz gezeigt.

Anlass sind die Vorfälle während der derzeitigen Fußball-EM. Hintergrund der deutschlandweiten Aktionen ist die umstrittene Entscheidung der UEFA, die Beleuchtung der Allianz-Arena in Regenbogenfarben zu verbieten. Die Stadt München wollte damit ein Zeichen gegen ein umstrittenes Homosexuellen-Gesetz in Ungarn setzen. Zuvor hatte die UEFA bereits Ermittlungen gegen den deutschen Torhüter Manuel Neuer wegen des Tragens einer Regenbogenbinde aufgenommen.

Bild von Trey_Musk auf Pixabay

RadioLeinewelle

Juni 23rd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung