Charity

Brockenziel erreicht! Wandern für die Flutopferhilfe

Brockenziel erreicht! Wandern für die Flutopferhilfe

Anstrengung, Schweiß, Blasen und Tränen hat es Antonia Reinecke gekostet, doch am Ende hat ihre Willensstärke über alles gesiegt. Sie ist 73 km von Göttingen auf den Brocken im Nationalpark Harz gewandert und das ohne Übernachtun, sondern an einem Stück! Begleitet wurde sie bei der Aktion unter dem Motto “so weit die Füße tragen”! Während des gesamten Tages von Ihren Eltern und von Radio Leinewelle. Alles für den guten Zweck, aber dazu später mehr.Antonias Weg begann am Freitagabend den 06.08.2021 um 22:00 Uhr im Göttinger Stadtwald am Kehr. Auf den ersten 6 km wurde sie von Ihrer Mutter Christine Maaß-Reinecke und Tiemo Rosin aus dem Frühstücksradio von Radio Leinewelle begleitet. Der Weg führte sie mit ihren Wandersachen und Stirnlampen durch den dunklen Wald. Am ersten Checkpoint angekommen übernahm Antonias Vater Dietmar die Begleitung. Die Route führte Antonia wieder durch Wälder mit schlechtbeschaffenen Wegen, durch Ortschaften, über Hügel und durch Täler.
Sie passierte die Ortschaften Bodensee, Bilshausen und Hattorf am Harz. Um kurz vor 07:00 Uhr am Samstag, den 07.08.2021 erreichte sie den Checkpoint bei Herzberg am Harz und berichtete über Wege, bei denen sie bis zum Hals im Matsch steckte und über fast nicht begehbare Strecken. Ihre Füße taten zwar schon etwas weh nach diesen knapp 40 km, doch an Aufgeben war nicht zu denken und so machte sie sich wieder auf den Weg, vorbei an Silberhütte und Sankt Andreasberg, immer in wechselnder Begleitung durch ihre Eltern, welche ihr Auto mit Essen, Getränken, Wechselklamotten und Erste-Hilfe-Material beladen hatten, um Antonia vollen Support zu geben.
Für den Aufstieg auf den Brocken ab Oderdrück im Harz wurde Antonia dann für die letzten 7,8 km wieder durch Tiemo von Radio Leinewelle begleitet. Der Aufstieg war noch einmal eine besondere Herausforderung für Antonia, nachdem sie ja mittlerweile schon gut 65 km hinter sich gebracht hatte. Der Weg führte über verwurzelte Wege, Steine, Sand, Beton und Asphalt, doch Antonia hat, trotz ihrer schmerzenden Füße und Beine, – nur durch mentale Willenskraft – den Aufstieg gemeistert und gegen 18:30 Uhr, nach 22,5 Stunden, den Gipfel des Brockens erreicht!Dass Antonia Reinecke Durchhaltevermögen besitzt, hat sie in der Vergangenheit bereits bewiesen. Immerhin hat sie beispielsweise den Kilimandscharo, mit 5.895 m der höchste Berg Afrikas, bestiegen.
Mit ihrem Fußmarsch von Göttingen bis hinauf auf den Brocken will sie Spenden für die Betroffenen der Flutkatastrophe in Deutschland über die Organisation „Aktion Deutschland hilft e. V.“ sammeln. Noch bis Freitag, den 13. August 2021 kann gespendet werden. Den Link erreicht man über die Webseite von Radio Leinewelle (www.radioleinewelle.de) oder direkt über www.betterplace.org/f38846.

RadioLeinewelle

August 14th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung