Beruf & Karriere

Es gibt noch betriebliche Ausbildungsplätze in der Region

Es gibt noch betriebliche Ausbildungsplätze in der Region

Ausbildungsmarktpartner werben für die betriebliche Ausbildung und den Berufsstart noch in 2021. Aktuell sind noch viele betriebliche Ausbildungsstellen nicht abschließend besetzt. Der Ausbildungsbeginn ist bis in den Oktober hinein möglich.

Ausbildung ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, das viele Facetten hat, da sind sich die regionalen Partner der „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ einig. Sie eröffnet jungen Menschen eine berufliche Perspektive, sichert Unternehmen dringend benötigte Fachkräfte und sorgt dafür, dass Bürgerinnen und Bürger mit entsprechend hochwertigen Produkten und Dienstleistungen versorgt werden können. Ohne Fachkräfte funktionierte kein Hausbau, keine Gesundheitsvor- und –fürsorge, es gäbe kein Licht und keine Heizung. Daher haben die Allianz-Partner im „Sommer der Berufsausbildung“ vereinbart, im gemeinsamen Schulterschluss die Werbung für die duale Ausbildung weiter zu intensivieren und auf die nach wie vor guten Chancen für einen Ausbildungsbeginn in 2021 hinzuweisen. Denn im Interesse aller Beteiligten zählt jede künftige Fachkraft für die Region. Und bis in den Herbst hinein ist für Ausbildungssuchende im „Sommer der Berufsausbildung“ noch vieles möglich!

Zum 1. September sind weiterhin zahlreiche Ausbildungsplätze und vereinzelt auch duale Studienangebote unbesetzt. Die Statistik der Agentur für Arbeit Göttingen weist für den August noch 801 offene Ausbildungsstellen aus. Das sind immerhin 28,5 Prozent der insgesamt 2.812 seit Oktober 2020 gemeldeten Lehrstellen.

Auf der anderen Seite sind aktuell in den Landkreisen Göttingen und Northeim noch 283 unversorgte Ausbildungsplatzbewerberinnen und –bewerber gemeldet. Insgesamt haben sich seit Oktober 2020 mit Hilfe der Agentur für Arbeit und der regionalen Jobcenter 2.100 junge Menschen um einen Ausbildungsplatz bemüht.

Die Zahl der Ausbildungsuchenden und Ausbildungsinteressierten dürfte indes höher sein. Denn nicht jeder junge Mensch meldet sich bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur. Im „Sommer der Berufsausbildung“ geht es um die Jugendlichen ohne Ausbildungszusage; um Schülerinnen und Schüler, die trotz der Anmeldung zum weiterführenden Schulbesuch offen sind für den Ausbildungsstart 2021; aber auch um Studienaussteiger, die für sich eine neue Perspektive suchen. Jetzt heißt es auf der Seite der Unternehmen wie der Ausbildungsuchenden: Chancen nutzen!

RadioLeinewelle

September 2nd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung