Universität

Türen auf mit der Maus 2021 – die TU Clausthal ist dabei

Türen auf mit der Maus 2021 – die TU Clausthal ist dabei

Mit der kindgerechten Aktion „Recycling von Elektrogeräten“ ist das Institut für Aufbereitung Deponietechnik und Geomechanik (IFAD) Teil der „Sendung mit der Maus“. 

Die „Sendung mit der Maus“ wird in diesem Jahr 50. Ein Aspekt der Feierlichkeiten ist die Initiative „Hallo Zukunft – Türen auf mit der Maus 2021“. In diesem Rahmen werden in ganz Deutschland am 3. Oktober Türen für Kinder geöffnet und spannende Themen präsentiert. Das IFAD hat sich für die Teilnahme beworben und ist nun mit einer Freiluftveranstaltung zu „Recycling von Elektrogeräten“ dabei. Insgesamt 20 Kinder können sich anmelden.

Worum geht es genau? Oft landen alte Elektrospielgeräte, zum Beispiel eine Kinderkamera oder ein ferngesteuertes Auto, in einer Kiste im Keller. Oder das erste Handy verschwindet in der Schublade, sobald es ein neues gibt. Dabei stecken viele wertvolle Stoffe in diesen Geräten. Nur, welche sind das und wie bekommt man diese Stoffe aus den Geräten wieder heraus? „Die Kinder können mit uns gemeinsam die Welt des Recyclings von Elektrogeräten entdecken. Außerdem lernen sie ,Shreddi‘ kennen, der frisst alte Geräte und schreddert sie klein“, sagt Jasmin Hoff, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFAD und Organisatorin der Aktion. Tatkräftig unterstützt wird sie durch Andrea Haas, Jacob Fenner und Johanna Köthe (alle IFAD).

Geplant sind am Sonntag, 3. Oktober, zwei Durchgänge mit jeweils zehn Kindern über rund 90 Minuten. Die erste Gruppe startet um 10 Uhr, die zweite um 12 Uhr, jeweils am Institut für Aufbereitung in der Walter-Nernst-Straße 9 auf dem Campus der TU Clausthal. Empfohlenes Alter: sechs bis zehn Jahre. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an Jasmin Hoff (jasmin.hoff@tu-clausthal.de), die schon viel Erfahrung im Vermitteln des Recyclingthemas an unterschiedliche Bevölkerungsgruppen durch das Projekt „PuRe“ gesammelt hat. „Ich freue mich auf die Türöffner-Aktion mit der Maus. Vielleicht wird dadurch sogar die Fernsehredaktion der Sendung auf uns aufmerksam“, so Frau Hoff. Da nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation weiterentwickelt, steht die Maus-Aktion unter gewissem Vorbehalt. Die Veranstaltung an der TU Clausthal ist allerdings von vornherein unter freiem Himmel geplant.

Foto: WDR, IFAD

RadioLeinewelle

September 22nd, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung