Ländliche Region

Duderstadt: Der „Bürgerwald“ wächst weiter

Duderstadt: Der „Bürgerwald“ wächst weiter

Seit Anfang des Jahres bereits 460 Bäume im Rahmen der Aktion „Bäumchen am Wegesrand“ gepflanzt

Am kommenden 8. Oktober freut sich Bürgermeister Thorsten Feike wieder mit den zahlreichen Sponsoren, deren Bäume anlässlich der Aktion „Bäumchen am Wegesrand“ gepflanzt werden. Bei der Fortsetzung der erfolgreichen Aufforstungsmaßnahme durch Bürgerbeteiligung werden diesmal 25 Apfelbäume im „Eiergrund“ (Roten Warte nahe der Heinz-Sielmann-Stiftung) gepflanzt.

Diese Pflanzaktion ist Teil der schrittweisen Realisierung eines „Bürgerwaldes“. Dabei können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit von ihnen gespendeten und anschließend durch den Duderstädter Bauhof gepflanzten Bäumen beteiligen, die symbolisch mit einem Namens-Bändchen des Sponsors versehen werden.

Der Grundgedanke zu dieser Pflanzaktion ist bereits 1994, im Ausrichtungsjahr der „Landesausstellung Natur im Städtebau“ (LNS), entstanden. Aus vielen kleinen Einzelaktionen konnte so damals bereits eine Streuobstwiese oder aber auch eine Allee im Raum Duderstadt entstehen. Die Stadtverwaltung hat inzwischen das, mit der Landesausstellung begonnene, ganzheitliche Konzept zur Biotopvernetzung fortgeführt. Hierzu zählt insbesondere die jährliche Pflanzung von zirka 120 hochstämmigen Bäumen, die wegebegleitend einreihig oder alleeartig an den gemeindeeigenen Straßen und Verbindungswegen gepflanzt werden.

Für die Verantwortlichen stehen insbesondere die vielfältigen Wohlfahrtswirkungen, die von den Bäumen ausgehen, im Vordergrund. Dies sind im Wesentlichen neben der Produktion von Sauerstoff, das Naturerlebnis (Phaenologie), die verkehrsleitende Funktion von Großgrün, die Kleinklimaverbesserung, der Lärmschutz und die Staubfilterfunktion.

Wer die Aktion in der Zukunft unterstützen möchte, kann sich mit einem Betrag von 100 Euro/Baum beteiligen. Ansprechpartner bei der Stadt Duderstadt ist Frank Widera, der unter der Rufnummer 05527/ 841-293 erreichbar ist. Die Anpflanzung und auch die spätere Pflege der Bäume übernimmt der städtische Bauhof.

RadioLeinewelle

Oktober 1st, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung