Corona

Ab Montag strenge Zugangsregeln zu den Göttinger Klinken UMG und EKW

Ab Montag strenge Zugangsregeln zu den Göttinger Klinken UMG und EKW

Ab Montag, 22. November 2021, gelten neue Besuchsregeln an Universitätsmedizin Göttingen – UMG und Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende: „2G++“: GEIMPFT – GENESEN plus TEST plus FFP2-MASKE sind verpflichtend. GEIMPFT, GENESEN + TESTUNG + FFP2-MASKEBesuchende und nicht notwendige Begleitpersonen müssen vollständig geimpft oder genesen sein, mit Vorlage eines Nachweises. Zusätzlich muss das Ergebnis einer aktuellen Negativtestung auf das SARS-CoV-2 Virus mit einem Antigentest (tagesaktuell) oder einem PCR-Test (tagesaktuell bzw. vom Vortag) vorgelegt werden. Laien- oder Selbsttests werden nicht akzeptiert. Diese Testungen müssen von dafür geschulten Fremdpersonen durchgeführt werden. Zudem ist das Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske ohne Ventil verpflichtend. Erst, wenn diese drei Voraussetzungen erfüllt sind, können Besuchende ab Montag, 22. November 2021, die UMG oder das EKW betreten. Wichtig ist: Das Ergebnis der Testungen müssen die Besuchenden selbst mitbringen, UMG und EKW bieten keine Testmöglichkeiten für Besucher*innen an. Die Atemschutzmasken des Schutzniveaus FFP2 ohne Ventil sind von den Besucher*innen selbst mitzubringen. Alle diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Patient*innen und auch der Mitarbeitenden von UMG und EKW. Mit diesen strengeren Regelungen wird vor allem eines erreicht: Besuche bei den Patient*innen bleiben weiterhin möglich! Beide Einrichtungen wollen mit dieser 2G++-Regelung aktuell einen vollständigen Besuchsstopp noch vermeiden.Fotos: UMG, EKW

RadioLeinewelle

November 20th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung