Aktuelle Nachrichten

Kampfmittelsichtung in Göttingen: heute Sprengung von Fundobjekten am Maschpark

Kampfmittelsichtung in Göttingen: heute Sprengung von Fundobjekten am Maschpark

In der Bezirkssportanlage Maschpark ist die Gefahrenerkundung von Verdachtspunkten fortgesetzt worden. Dabei fand der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen (KBD) zwei Handgranaten und den Kopf einer Panzerfaust. Die Kampfmittel werden heute gegen 14.30 Uhr gesprengt.Sprengmeister Thorsten Lüdeke vom KBD entschied nach dem Fund: Die Kampfmittel müssen noch heute kontrolliert gesprengt werden, weil man sie nicht gefahrlos abtransportieren kann. Der Knall durch die Sprengung gegen 14.30 Uhr wird voraussichtlich in ganz Göttingen zu hören sein.Kurzzeitige Evakuierung und weitere SicherungsmaßnahmenAus Sicherheitsgründen müssen zuvor acht Anwohner*innen im direkten Umfeld der Fundstelle evakuiert werden. Der benachbarte Kleingartenverein Auf der Masch hat angeboten, die Menschen für die Zeit der Sperrung des Gebietes bei sich im Vereinsheim aufzunehmen. Gegen 12.30 Uhr startet die Evakuierung. Ein Team vom Stadtordnungsdienst informiert die Anwohner*innen, dass nun der ihnen zuvor bereits als Möglichkeit angekündigte Fall der Fälle eintritt. Ebenso gibt das Team den zuvor grundsätzlich informierten Betrieben und den aktuellen Nutzer*innen in der Sparkassenarena Bescheid. Sie dürfen die Gebäude für die Zeit der Sprengung zu ihrer eigenen Sicherheit nicht verlassen.Ab 14.15 Uhr werden die Straßen Maschmühlenweg, Hildebrandstraße und Schützenanger kurzzeitig gesperrt. Nach der Sprengung werden die Maßnahmen voraussichtlich bald wieder aufgehoben.

Aktuelle Informationen zu den Kampfmittelsondierungen sind im Liveblog der Stadt Göttingen auf goe.de/bombenverdacht zu finden.

Foto: Stadt Göttingen

RadioLeinewelle

Dezember 16th, 2021

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung