Kultur

Sie sind wieder da: neues Album der Göttinger Gruppe Paßlack

Sie sind wieder da: neues Album der Göttinger Gruppe Paßlack

18 Jahre ohne Song – und nun mit einem brandneuen Album zurück! Die Göttinger Band Paßlack sorgt wieder mal für eine erfrischende Gradlinigkeit und schillernde Vielfalt.

Musikalisch entfaltete Paßlack schon früher durch die Verschiedenheit klassisch geschulter Cello-Kunst und Folktypischer Gesangs- und Gitarrenmuster eine Polarität, die reibungsvoll zu einem eigenwilligen Folk mit Spannungsbögen verbunden wurde.

Paßlack wurde im Frühjahr 1997 von Gunther Hartwig (Gitarre, Gesang) und Gunnar Schröder (Cello) in Göttingen gegründet. Es folgten sechs intensive Jahre mit vielen Konzerten in der Göttinger Umgebung, darunter einige unvergessene Auftritte im Café Kreuzberg, im Nörgelbuff oder auf dem Altstadtfest.

Beruflich erforderliche Ortswechsel führten zu einer längeren musikalischen Schaffenspause, welche im Winter 2020 endete. Die neuerliche musikalische Betätigung erfolgte nun über das Internet, welches gemeinsame Übungstermine trotz großer Ortsdistanzen ermöglichte.

Eine Reihe neuer Songs entstand spontan, sodass von Woche zu Woche die Entstehung eines Albums konkreter wurde. „Songs from the Greenhouse“ ist nun der Titel der neuen CD, welche elf eigene Stücke umfasst.

Neu ist, dass nun auch Schlagzeug, Bass und Tasteninstrumente zu hören sind, ganz im Sinne einer Band. Außerdem hat Paßlack den Musiker und Veranstalter Klaus Wißmann für die Mitwirkung mit Gesang, Keyboards und Gitarre bei einigen Stücken des Albums gewinnen können. Die Zusammenarbeit hat dem Album noch mehr Facettenreichtum sowie den Musikern viel Freude beschert. Und sie hat durchaus Tradition, denn schon vor zwei Jahrzehnten unterstützte Klaus Wißmann die Band und kümmerte sich bei Konzerten um die Tontechnik und um Aufnahmen, welche direkt in neue (Live-)Alben mündeten.

Doch wohin geht nun – fast 20 Jahre später – die Reise von Paßlack? Mehr Hooklines? Chorgesang vom Fischkutter? Balladeske Nebensächlichkeiten? Liebeslieder? Kneipen-Western-Fingerpicking aus Nashville?

Das neue Album „Songs from the Greenhouse“ ist definitiv ein musikalisches Potpourri und enthält Elemente aus verschiedenen Genres, wie Folk, Singer-Songwriter, Rock, Country, Klassik und Blues. Insgesamt ist es wohl ein „Alternative-Album“. Das Bild auf dem Cover wurde von Maren Bartosch stimmig und ausdrucksvoll gestaltet.

Für 2022 hat sich Paßlack vorgenommen, Songs des neuen Albums auch live aufzuführen. Das Ergebnis wird – Paßlack-Fans dürften es bereits freudig ahnen – vermutlich ein Konzert der besonderen Art werden…

Das Album ist erhältlich als CD bei Copy Team (Jüdenstraße 13a, Göttingen), TonKost (Jüdenstraße 31, Göttingen) und Vinyl Reservat (Rote Str. 17, Göttingen) oder auch bei allen gängigen Streamingdiensten (Spotify, Apple, Amazon Music, usw.).

RadioLeinewelle

Januar 17th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung