Kultur

Zwei erfolgreiche Jahre Online Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V.

Zwei erfolgreiche Jahre Online Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V.

Als sich der Kreuzberg on KulTour e.V. im April 2020 wegen des Pandemie-Lockdowns kurzerhand dazu entschloss, die Offene Bühne ins Internet zu verlegen, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass dieses Online-Format zwei Jahre Bestand haben würde.

Doch genau dazu kam es. Am kommenden Donnerstag, den 10. März, findet die 24. Online Offene Bühne statt und damit auch gleichzeitig die insgesamt 194. Offene Bühne des Göttinger Kulturfördervereins, die seit 2006 ohne Unterbrechung immer am zweiten Donnerstag im Monat stattfindet. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch die aktuelle Lage in Europa macht es kaum möglich ausgelassen diesen Geburtstag genießen zu können. Das spiegelt sich auch in den Beiträgen der 24. Online Offenen Bühne wider.

Viele der Teilnehmer haben sich musikalisch mit dem Krieg in der Ukraine auseinandergesetzt und ein Zeichen für Frieden und Unterstützung der Ukraine gesetzt sowie ihre eigenen Gefühle und Ängste verarbeitet, so Dana Rotter, 2. Vorsitzende des Kreuzberg on KulTour e.V.. In solchen Zeiten ist es schwierig an etwas anderes zu denken. Dennoch wollten wir auch den runden Geburtstag der Online Offenen Bühne feiern. Denn Kultur ist ein wichtiger Ausdruck einer freien Demokratie. Und die möchten wir hiermit feiern, stärken und damit auch unsere Solidarität für die Ukraine bekunden.

Außerdem hat die Online-Ausgabe unserer Offenen Bühne in den vergangenen zwei Jahren viel für die regionalen Musiker getan, das ist es auf jeden Fall wert gefeiert zu werden!, ergänzt der 1. Vorsitzende Klaus Wißmann. Viele Musiker waren mangels Auftrittsmöglichkeiten in Lethargie verfallen. Dem haben wir entgegen gewirkt und erreicht, dass Musiker sich wieder aufrafften, trotz fehlender live-Auftritte kreativ zu werden. Dies stieß zwei großartige Entwicklungen an: Zum einen wurde der Umgang mit Ton-, Video- und Internettechnik ganz erheblich verbessert, was nachhaltig zu besserer öffentlicher Wahrnehmung führt, zum anderen erwuchs daraus ein unglaublicher Zusammenhalt innerhalb der immer weiter gewachsenen Musiker-Community in Südniedersachsen. Daraus sind wunderbare Gemeinschaftsprojekte hervorgegangen, die es so sonst nicht gegeben hätte. Ebenso neue Freundschaften unter Kollegen und eine intensive Vernetzung, deren unmittelbare Resultate u.a. zwei neue, monatliche Konzertreihen in Northeim und Duderstadt sind. Diese sind bereits für das ganze Jahr 2022 ausgebucht.

Während der zwei Jahre kamen in den 24 Online Offenen Bühne über 67 Stunden veröffentlichte Videos zusammen, die mit mehr als 13.000 Aufrufen (ca. 540 je Veranstaltung) weit mehr Interessenten erreicht haben, als es im Keller der Diva Lounge, der Heimat der live Offenen Bühne seit Schließung der Tangente, möglich gewesen wäre. Insgesamt gab es in den zwei Jahren der Online Offenen Bühne 432 Auftritte von 153 verschiedenen Teilnehmern, vorwiegend Musiker und einige Literaten.

Das ist nicht nur ein überwältigender Erfolg für den Kreuzberg on KulTour e.V., sondern vor allem auch für die Musiker, die nicht nur aus Südniedersachsen stammen, sondern auch in den angrenzenden Bundesländern beheimatet sind.

Die Offene Bühne (Nummer 195) im April ist noch einmal online geplant. Der Verein hofft, dann besser abschätzen zu können, wie sich die Corona-Lage entwickelt und ob sich Menschen wieder trauen, Live-Veranstaltungen ohne Angst und trotz amtlicher Einschränkungen zu besuchen.

Auch wenn die Offene Bühne demnächst wieder live stattfinden wird, wird der Kreuzberg on KulTour e.V. dem Wunsch der Musiker-Community Südniedersachsens folgen und das Online-Format – wenn auch voraussichtlich auf ein Mal je Quartal beschränkt – zusätzliche zur live-Offenen Bühne beibehalten. Auch eine Offene Bühne on tour durch Südniedersachsen ist in Planung.

RadioLeinewelle

März 9th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung