Corona

UMG spendet Feuerwehr-Rüstwagen und medizinisches Gerät für Ukraine-Hilfe

UMG spendet Feuerwehr-Rüstwagen und medizinisches Gerät für Ukraine-Hilfe

Die Universitätsmedizin ist im Bereich der humanitären Ukrainehilfe stark engagiert. Gestern Morgen ging ein weiterer Transport auf die Reise. Mittwochmorgen, 9. März 2022, um 7:30 Uhr: Ein Rüstwagen der Werkfeuerwehr der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) macht sich vom Vorhof der Feuerwache des Universitätsklinikums aus auf den Weg in die Ukraine. Erneut spendet die UMG für die medizinische Hilfe in dem Kriegsgebiet. Die Werkfeuerwehr der UMG und die Berufsfeuerwehr der Stadt Göttingen stellen den Feuerwehr-Gerätewagen, die Klinik für Anästhesiologie der UMG einen Transporter mit Medikamenten, medizinischen Artikeln und Geräten, den sie nach Polen an die ukrainische Grenze bringen. Innerhalb kürzester Zeit hat die Klinik für Anästhesiologie der UMG mit ihrem Förderverein über 25.000 Euro an Spendengeldern eingeworben. 15.000 Euro davon wurden für den Einkauf von Medikamenten und medizinischen Artikeln in der Apotheke des Universitätsklinikums Göttingen verwendet, der Rest wird für die Logistik des Transportes und die Rückfahrt benötigt. Zudem konnten etliche Industriepartner der Klinik für Anästhesiologie als Spender für Sachmittel gewonnen werden. Spontan und sofort lieferten sie medizinische Geräte im Wert von weit über 50.000 Euro für den Transport in die Ukraine.

Hauptbrandmeister Marcus Hönig und Brandoberinspektor Klaus Schelper fahren den Rüstwagen, sie kommen von der Berufsfeuerwehr Göttingen und überführen ehrenamtlich in ihrer Freizeit das Feuerwehrfahrzeug, Marcus Hönig ist zudem KFZ-Meister. „Für mich macht es Sinn, diese Überführung mit zu betreuen. Ich kenne mich gut aus in Polen und habe auch schon LKW in Polen gefahren“, sagt Hönig.

Der zweite Transporter mit größeren medizinischen Geräten und Kartons mit medizinischem Material und Medikamenten wird von einem Logistikunternehmen aus Berlin gefahren.

Der Rüstwagen enthält neben Ausrüstung für die technische Hilfeleistung eine Trennschere, einen Lichtmast mit Scheinwerfern sowie einen Generator. Das Fahrzeug wird in Polen an ein Team der Feuerwehr von Ivano-Frankivsk übergeben, das medizinische Material kommt direkt zwei Universitätskliniken in der West-Ukraine zugute

Über die Materialwirtschaft und die Medizintechnik der UMG sowie die Industriepartner sind weiteres medizinisches Material und Geräte zusammengekommen, unter anderem 10 Notfall-Rucksäcke und 200 Systeme zum Abbinden oder Stauen von Blutgefäßen, Atemmasken, Defibrillatoren, Elektroden, vier Beatmungsgeräte, ein Inkubator und zwei Wärmebetten, dazu 1.000 Beatmungsschläuche und verschiedene Medikamente, zwei Intensivbeatmungsgeräte, zwei Spritzenpumpentürme, ein Babywärmebett, ein Hochfrequenz-Elektrochirurgie-Gerät zur Blutstillung im OP.

Die umfangreiche Spendenaktion ins Leben gerufen haben Dr. Jakob Luther, Priv.Doz. Dr. Nils Kunze-Szikszay und Prof. Dr. Konrad Meissner aus der Klinik für Anästhesiologie der UMG. Schnell fanden sich weitere engagierte Kolleginnen und Unterstützerinnen aus der Klinik, der Medizintechnik, dem Gebäudemanagement sowie Medizinstudierende.

Foto: umg/spförtner

RadioLeinewelle

März 10th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung