Aktuelle Nachrichten

Wohnhausbrand in Frededsloh – eine Person erliegt ihren Verletzungen

Wohnhausbrand in Frededsloh – eine Person erliegt ihren Verletzungen

Am Donnerstagabend kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Wohnhausbrand. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wohnhaus in Vollbrand.

Im Wohnhaus befanden sich ein 38-jähriger sowie ein 69-jähriger Mann und eine 91-jährige Frau. Der 38-jährige Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung, die 91-jährige Frau zusätzlich Brandverletzungen. Beide wurden in umliegende Krankhäuser verbracht. Der 69-jährige Mann erlitt ebenfalls eine Rauchgasvergiftung und erlag seinen Verletzungen am Freitagmorgen im Krankenhaus.

Bei den Löscharbeiten wurden zudem ein 18-jähriger Feuerwehrangehöriger durch Rauchgas verletzt. Außerdem erlitt ein 68-jähriger Nachbar Verletzungen durch Rauchgas. Beide Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Brand konnte um 02.16 Uhr gelöscht werden. Das Haus ist aktuell nicht bewohnbar. Der entstandene Schaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Neben der Polizei waren über 120 Rettungskräfte der örtlichen Feuerwehren (Moringen, Fredelsloh, Northeim & Höckelheim), des Rettungsdienstes, des Technischen Hilfswerks Northeim und ein Notfallseelsorger vor Ort.

RadioLeinewelle

März 19th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung