Ukraine

„Duderstadt hilft Freunden“ Hilfstransport für ukrainische Flüchtlinge startet nach Kartuzy

„Duderstadt hilft Freunden“ Hilfstransport für ukrainische Flüchtlinge startet nach Kartuzy

Zwei Wochen lang wurden im ehemaligen Autohaus Rappe und im DRK-Zentrum Duderstadt Spenden für ukrainische Flüchtlinge gesammelt, die in der Duderstädter Partnerstadt Kartuzy angekommen sind und dort betreut werden.

Nun ist der LKW der Spedition Waldmann mit den Hilfsgütern beladen und startet in der Nacht von Freitag auf Samstag Richtung Polen. Bürgermeister Grzegorz Golunski erwartet den Hilfstransport am Samstag Nachmittag in Kartuzy.

Die Verpackung der Hilfsgüter auf Paletten erfolgte in den letzten Tagen in enger Abstimmung mit der Spedition Waldmann. Die beiden Fahrer Jörg Apel und Jörg Rödiger wurden von Städt. Direktorin Annelore von Hof persönlich verabschiedet.

Ein ganz großes Dankeschön der Stadtverwaltung richtet die Städtische Direktorin natürlich auch an alle Spenderinnen und Spender, die in den vergangenen Tagen Hilfsgüter abgegeben oder Geldbeträge auf die Spendenkonten von DRK und Caritas eingezahlt haben.

In einem Telefonat zwischen Bürgermeister Thorsten Feike mit seinem Amtskollegen Grzegorz Golunski in der Duderstädter Partnerstadt Kartuzy wurde schnell deutlich, dass dort inzwischen über 800 Flüchtlinge, darunter sehr viele Kinder, betreut werden – und es kommen täglich weitere. Dort fehlte es inzwischen an vielem, was im Alltag gebraucht wird: Drogerieartikel, Pflegeprodukte, Windeln, haltbare Lebensmittel, Schlafsäcke und anderes. Daher hat der Duderstädter Bürgermeister nach kurzer Abstimmung mit einigen Partnern spontan die Unterstützung im Rahmen der guten Partnerschaft zugesagt.

Gemeinsam mit den „Tiftlingeröder & Freunden“, die bereits eine Hilfsaktion nach Breslau initiiert hatten, und weiteren Partnern wurde daraufhin sehr kurzfristig die Spendenaktion „Duderstadt hilft Freunden“ ins Leben gerufen. Zahlreiche kleine und große Sachspenden von Privatpersonen und Organisationen wurden vom 28.03. bis 08.04.2022 im Autohaus Rappe und später im DRK-Zentrum Duderstadt abgegeben. Ebenso umfangreich waren die Geldspenden auf den Spendenkonten von DRK und Caritas. Von diesem Geld konnten kurzfristig weitere Hilfsgüter bei örtlichen Firmen geordert werden, so dass der LKW der Spedition Waldmann gut gefüllt nach Polen startet.

Foto: Stadt Duderstadt

RadioLeinewelle

April 10th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung