Aktuelle Nachrichten

Auf A 7 zu schnell gefahren und rechts überholt: Autofahrerin aus Bayern an Kreuzung in Göttingen gestoppt

Auf A 7 zu schnell gefahren und rechts überholt: Autofahrerin aus Bayern an Kreuzung in Göttingen gestoppt

HILDESHEIM/GÖTTINGEN (jk) – An der sog. Kaufpark-Kreuzung in Göttingen haben Beamte der Autobahnpolizei am Montagmittag eine Autofahrerin aus Bayern aus ihrem Fahrzeug gezogen und anschließend zur Polizeiwache an der Groner Landstraße mitgenommen. Die 47-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg soll zuvor seit Hildesheim in grob verkehrswidriger und rücksichtsloser Weise mehrere Fahrzeuge u. a. rechts überholt haben und im Baustellenbereich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Zeugen alarmierten die Polizei.

Eine Funkstreife der Göttinger Autobahnpolizei nahm ab der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg die Verfolgung der Autofahrerin auf. Auf die ihr gegebenen Anhaltezeichen reagierte die Frau jedoch nicht und überholte stattdessen auch den Funkstreifenwagen rechts.

An der Anschlussstelle Göttingen fuhr sie schließlich von der Autobahn ab und kam an einer rot zeigenden LSA hinter anderen Fahrzeugen zum Stehen. Als sie sich auch nach mehreren Aufforderungen weigerte, aus dem Wagen auszusteigen, musste sie von den Beamten mittels einfacher körperlicher Gewalt aus ihrem Fahrzeug geholt werden. Die 47-Jährige blieb unverletzt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Es wurden Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2215 bei der Polizei Göttingen oder unter der 0551/491-6515 bei der Autobahnpolizei Göttingen zu melden.

RadioLeinewelle

April 27th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung