Gesellschaft

Heute Abend: „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – eine neue Klassenjustiz?“ Lesung und Diskussion mit Ronen Steinke

Heute Abend: „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich – eine neue Klassenjustiz?“ Lesung und Diskussion mit Ronen Steinke

Für die meisten Laien ist die Strafjustiz vor allem abstrakt und wenig verständlich. Und irgendwie scheint schon alles in Ordnung zu sein. Doch hinter den Paragraphen und Formalien ist in den letzten Jahren eine besorgniserregende Entwicklung zu beobachten. Die Gleichheit vor dem Gesetz, die ein Grundversprechen jedes demokratischen Rechtsstaats ist, scheint aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. Immer mehr Menschen, die eigentlich nur zu einer Geldstrafe verurteilt wurden, müssen ins Gefängnis, weil sie diese nicht bezahlen können (sog. Ersatzfreiheitsstrafe). Straftaten wie etwa das sog. Schwarzfahren, die öfter von armen Menschen begangen werden, werden verhältnismäßig härter verfolgt und bestraft als die Straftaten aus den Chefetagen der großen Konzerne. Und während reiche Menschen sich häufig mit den besten und teuersten Anwält:innen freikaufen können, werden Arme oft im Schnellverfahren abgeurteilt.

Der Jurist, Journalist und Autor Ronen Steinke geht in seinem neuen SPIEGEL-Bestseller “Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich. Die neue Klassenjustiz.” diesen und anderen Fragen der sozialen Ungerechtigkeit in der Strafjustiz nach. Nicht zuletzt auch durch seine Veröffentlichung und die neue Ampel-Regierung im Bund hat die Debatte etwa über die Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe oder eine Entkriminalisierung des sogenannten Schwarzfahrens wieder an Fahrt aufgenommen.

Diese Debatte wollen die Grünen aufgreifen und weiterführen. Ronen Steinke wird Ausschnitte aus seinem Buch vorlesen und mit den anderen Gästen sowie dem Publikum diskutieren. Einen Einblick in die tatsächlichen Folgen der heutigen Situation für die Betroffenen gibt Henning Voß, der die Anlaufstelle für Straffällige CURA e.V. in Braunschweig leitet. Frau Kollenrott wird über politische Handlungsoptionen sprechen. Juristische Fachkenntnisse sind nicht erforderlich. Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, ein Exemplar des Buches zu erwerben und / oder vom Autor signieren zu lassen.

Auf dem Podium im Literaturhaus Göttingen am 29.05. um 19:00 Uhr diskutieren werden:

  • Ronen Steinke (Jurist, Journalist und Autor des SPIEGEL-Bestsellers “Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich. Die neue Klassenjustiz”)
  •  Henning Voß (Leiter der Anlaufstelle für Straffällige der CURA e.V. Braunschweig)
  • Marie Kollenrott (Göttinger Grüne Landtagsabgeordnete und Sprecherin der Fraktion für Rechtspolitik, Verfassungsfragen und Innere Sicherheit)

Moderiert wird die Veranstaltung von Claire Deery (Rechtsanwältin aus Göttingen)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte zeigen Sie sich solidarisch und tragen Sie während der Veranstaltung eine medizinische Maske, um das Infektionsrisiko für alle möglichst gering zu halten

Foto: Ronen Steinke ©Amin Akhtar

RadioLeinewelle

Mai 29th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung