Gesellschaft

Gemeinsam gegen häusliche Gewalt – Polizei stellt neues Präventionsprogramm vor

Gemeinsam gegen häusliche Gewalt – Polizei stellt neues Präventionsprogramm vor

Jede Woche wurden in Deutschland im Jahr 2020 drei Frauen getötet, jede Stunde eine Frau körperlich misshandelt. Der gefährlichste Ort für Frauen ist der eigene Haushalt, denn die meisten Gewalttaten gegen Frauen ereignen sich im gewohnten privaten Umfeld. In der Regel begangen vom Partner, Ehemann, Verwandten. Jetzt hat die Polizeiinspektion Göttingen ein interessantes Projekt initiiert, um schon im Präventionsfeld betroffenen Frauen Hilfe anzubieten. Ein großflächig verteiltes Plakat in mehreren Sprachen, versehen mit einem QR Code soll erste Hilfs- und Kontaktangebote geben. Erteilt wird das Plakat u.a. In Ärztepraxen, Apotheken und Friseursalons. Unterstützt wird die Initiative vom Frauennotruf Göttingen. Die erste Präsentation des Plakats fand im Weender Friseursalon Lande statt. Die Inhaberin Sophia … unterstützt dieses Projekt. Durch die Coronapandemie haben die bekannten Fälle häuslicher Gewalt deutlich zugenommen. Darüber sind sich alle Beteiligten einig. Wichtig sind in diesem Zusammenhang Früherkennung und auch Hinweise aus dem direkten Umfeld der Betroffenen.

Foto: ©Radio Leinewelle (ue)

RadioLeinewelle

Juni 20th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung