Aktuelle Nachrichten

PKW fährt brennend durch Göttingen

PKW fährt brennend durch Göttingen

Bei einem Brand eines Pkw in der Hauptstraße im Göttinger Ortsteil Geismar, sind am Montag (04.07.22) gegen 13:00 Uhr ein 69-Jähriger Mercedes-Fahrer und seine beiden Mitfahrer, eine 75-Jährige Frau und ein 64-Jähriger Mann aus dem Landkreis Göttingen, mit dem Schrecken davongekommen.

Der 69-jährige Fahrer war mit seinem Fahrzeug im Stadtgebiet von Göttingen unterwegs, als ihm bereits auf der Berliner Straße in Höhe Bahnhof aufsteigender Rauch unter seinem Pkw auffiel. Dieser Feststellung schenkte er jedoch keine weitere Aufmerksamkeit und setzte seine Fahrt in Richtung Geismar fort. Rauch sei zu diesem Zeitpunkt im Fahrzeuginneren nicht wahrnehmbar gewesen, so die Schilderungen des 69-Jährigen gegenüber der Polizei.

In Höhe des Neuen Rathaus wurden schließlich mehrere Verkehrsteilnehmer auf den mittlerweile am Unterboden mit sichtbaren Flammen brennenden und immer stärker qualmenden Pkw aufmerksam und schrien dem Senior lautstark “Feuer!” zu. Hiervon unbeeindruckt setzte dieser jedoch seine Fahrt bis in die Hauptstraße fort, parkte den Wagen auf einem dortigen Parkplatz und verließ diesen schließlich zusammen mit seinen beiden Mitfahrenden. Wie durch ein Wunder blieben alle drei unverletzt. Von hier an, so die Schilderungen der Beamten, “dauerte es keine 30 Sekunden, bis der Pkw in Vollbrand gestanden hatte”.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr Göttingen war mit sieben Einsatzkräften vor Ort und konnte den Pkw schnell löschen, eine komplette Zerstörung des Wagens jedoch nicht mehr verhindern.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. An dem 12 Jahre alten Mercedes-Benz entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, nach ersten Schätzungen in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Foto: Polizeiinspektion Göttingen

RadioLeinewelle

Juli 6th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung