News

Die regionalen Kurzmeldungen am 27.07.

Die regionalen Kurzmeldungen am 27.07.

+++ Altes Bersgchwimmbad in Wieda komplett abgebrannt – Im ehemaligen Bergschwimmbad in Wieda (Landkreis Göttingen) ist Dienstagnacht gegen 01.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Freiwilligen Feuerwehren Wieda, Zorge, Walkenried und Bad Sachsa rückten mit 70 Kameraden zur Brandbekämpfung aus. Während der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann vermutlich von einem herabfallenden Gebäudeteil getroffen und leicht verletzt. Er wurde vor Ort medizinisch versorgt.Der seit mehreren Jahren leerstehende und nicht mehr genutzte Komplex fiel den Flammen komplett zum Opfer. Die genaue Schadenshöhe ist unbekannt. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort für die weiteren Untersuchungen zur Ursache des Feuers. Ein Betreten der Örtlichkeit war Ermittlern aber auch wegen noch laufender Löscharbeiten bislang nicht möglich. Die weiteren Ermittlungen dauern an. +++

+++ Warnung vor Phishing in Suchmaschinen – Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Northeim warnt vor Betrügern, die derzeit Werbeanzeigen bei Internetsuchmaschinen wie z.B. Google schalten. Sucht man dort nach der Webseite einer Sparkasse, wird vor den Suchtreffern eine Werbeanzeige angezeigt, die scheinbar auf die Banking-Seite der Sparkasse führt. Hier sollen dann die Zugangsdaten eingegeben werden. Folgt man dem, öffnet sich ein Pop-Up-Fenster mit dem Hinweis, es sei ein Fehler aufgetreten und das sich ein Sparkassenmitarbeitender bei den Kunden melden wird. Diese angebliche Sparkassenmitarbeitenden melden sich später telefonisch und versuchen eine TAN zu erlangen. +++

+++ LEB Digitales Dorfmobil sucht Dörfer – Bis zum 15. August 2022 heißt es für Dörfer in den Landkreisen Göttingen und Northeim „Einsteigen und Mitmachen“. Bis zu dieser Deadline können sich Dörfer über ihre Ortsbürgermeister*innen und Ortsräte für die Teilnahme am Projekt »Digitales Dorf-Mobil«, kurz DigiMo, bewerben. Beim digitalen Dorf-Mobil handelt es sich um ein Fahrzeug, mit dem qualifizierte Pädagog*innen mobile Endgeräte (Notebooks, Tablets, Smartphones, Headsets etc.) und die technische Ausstattung der Lernräume (Internet, Beamer, Leinwand etc.) direkt in die Dörfer bringen. Das alle Altersgruppen ansprechende Mobil macht neugierig auf digitale Medien sowie persönliche Kontakte und senkt die Hemmschwelle, Kontakt aufzunehmen, Fragen zu stellen oder mitzumachen.

RadioLeinewelle

Juli 27th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung