Aktuelle Nachrichten

Schwerer Verkehrsunfall auf der A38

Schwerer Verkehrsunfall auf der A38

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A38 bei Reifenhausen (Landkreis Göttingen),  wurde ein Pkw-Fahrer aus der Tschechischen Republik schwer verletzt. Der 44-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Ermittlungen übersah der 44-Jährige mit seinem Pkw aus bislang noch ungeklärten Gründen den vor ihm fahrenden Sattelzug eines 42-Jährigen und fuhr vermutlich ungebremst auf diesen auf. Schwer beschädigt kam der Pkw schließlich auf dem Überholstreifen zum Stehen.

Bei dem Aufprall zog sich der 44-Jährige schwere Verletzungen zu. An seinem Pkw Skoda entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzt 18.000 Euro. Der 42-jährige Lkw- Fahrer blieb unterdessen unverletzt und kam mit einem Schrecken davon. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von geschätzt 2.000 Euro.

Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei Göttingen und zwei Rettungswagen auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Friedland und Elkershausen sowie der Rettungshubschrauber aus Göttingen mit einem Notarzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Unfallaufnahme war die A 38 in Fahrtrichtung Leipzig ab der AS Friedland gesperrt. Der Rückstau betrug mehrere Kilometer. Gegen 15:30 Uhr konnte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden. Auch auf den ausgewiesenen Umleitungsstrecken kam es zeitweise zu Verkehrsstörungen.

Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Göttingen unter Telefon 0551/491-2115 in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Göttingen

RadioLeinewelle

August 30th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung