Bauen & Verkehr

Deutsche Telekom AG baut 7.400 Glasfaser-Anschlüsse für die Samtgemeinde Gieboldehausen

Deutsche Telekom AG baut 7.400 Glasfaser-Anschlüsse für die Samtgemeinde Gieboldehausen

Die Telekom baut in der Samtgemeinde Gieboldehausen für die Gemeinden Bilshausen, Bodensee, Gieboldehausen, Krebeck, Obernfeld, Rhumspringe, Rollshausen, Rüdershausen, Wollbrandshausen und Wollershausen ein Glasfasernetz für insgesamt rund 7.400 Haushalte und Unternehmen. Die Mitgliedsgemeinden und das Unternehmen haben gemeinsame Absichtserklärungen unterzeichnet, um den Ausbau voranzutreiben. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich Ende 2022/Anfang 2023. Das neue Netz ermöglicht hohe Bandbreiten bis 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde). Unternehmen aus der Samtgemeinde Gieboldehausen können außerdem Geschäftskundentarife bis 100 Gbit/s buchen. Damit haben Kund*innen einen superschnellen Anschluss für digitales Lernen und Arbeiten, Streaming und Gaming, alles gleichzeitig.

Der Glasfaseranschluss kommt nicht von allein ins Haus. Wer als Immobilienbesitzer*in einen Glasfaseranschluss haben will, muss der Telekom das Einverständnis geben, den neuen Anschluss zu legen. Auch wer zur Miete wohnt, kann den Glasfaseranschluss bei der Telekom beantragen: Sie kontaktiert die Vermieter*innen. Dann wird besprochen, wo die Glasfaser ins Haus kommt und wie sie im Haus verläuft.

Bild von Franz P. Sauerteig auf Pixabay

RadioLeinewelle

September 11th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung