Veranstaltungen

Göttinger Kindertag ein voller Erfolg

Göttinger Kindertag ein voller Erfolg

Göttingen, 12.09.2022. Göttingen Zahlreiche kleine und große Besucherinnen und Besucher kamen am Samstag, den 10. September 2022, in die Innenstadt, um zum Göttinger Kindertag eine „Reise durch die Welt“ zu erleben. Die Kinder konnten – ausgestattet mit dem Göttinger Kinder-Reisepass – fast 30 „Länder“ besuchen, die sich über die gesamte City verteilten. Die Länder wurden durch Aktionsstände von Organisationen und Einrichtungen repräsentiert, die in und um Göttingen mit Familien und Kindern arbeiten. So gab es verschiedenste kostenlose Aktivitäten und Aktionen zu erleben – von Bewegung und Geschicklichkeit über Kunst und Musik bis hin zu Experimenten und Spielen. In jedem der Länder konnten sich die Kinder einen Stempel für ihre „Einreise“ abholen und so ihren Reisepass im Verlauf des Tages füllen.

Vielfältige Angebote für Kinder

Die Auswahl der Angebote war enorm: von afrikanischen Trommeln, Rechenspielen, Basteln mit Pop-Mais, über verschiedene Quizes und Glücksräder bis hin zur Möglichkeit ein Mini-Sportabzeichen abzulegen. Das vielseitige Programm wurde auch rege von etlichen ukrainischen Familien angenommen. Der Aktionsstand der Kirchengemeinde St. Michael wurde von Ukrainerinnen mit konzipiert und bot dann auch den ein oder anderen Einblick in die ukrainische Kultur.

Der Stand von Pro City – der wieder als „City-Land“ firmierte – wurde als Anlaufstelle für die Ausgabe von Kinder-Reisepässen und „Kinderfinder“-Armbändern, auf denen Telefonnummern der Begleitpersonen notiert wurden, stark nachgefragt. Tilo Schikore, Betreiber des Zindelhofs, zeichnete erneut für die diesjährige Aktion Pro-Citys verantwortlich, bei der die teilnehmenden Kinder wahlweise mit einem Fuchs oder einer Gans zu einem Rennen antreten konnten. Für die Kinder galt es Eier bzw. Luftballons schnellstmöglich aufzusammeln, die in einem liebevoll ausgeschmückten Parcours verteilt waren. Die Aktion sorgte für teils lange Schlangen bei den anstehenden Besucherinnen und Besuchern.

Bunte Züge durch die Innenstadt

Ein kleines Highlight war der Innenstadt-Besuch der Alpakas von Sina Wedekind aus Northeim. Scharen von Kindern wollten ihre Tiere streicheln und füttern, als sie mit ihnen durch die Fußgängerzone zog. Der Besuch war ein Programmpunkt des Stands „Lapsiland“, der vom Arbeitskreis schwerkranke Kinder und Jugendliche organisiert wurde.

Noch bunter wurde der Tag durch den zeitweise durch die Innenstadt führenden Zug zum Christopher Street Day, der parallel zum Kindertag stattfand. Die Demonstrierenden und das Publikum des Kindertags steckten sich gegenseitig mit ihrer guten Laune an.

Auch Frederike Breyer, Geschäftsführerin der Pro-City GmbH, konnte zum Abend hin resümieren: „Es war wirklich ein gelungener Tag, wir haben viel positives Feedback bekommen”. Und die beteiligten Organisationen freuten sich über die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit dem großen Publikum präsentieren zu können.

Das Team von Pro-City freut sich auf den nächsten Kindertag, der voraussichtlich 2024 stattfinden wird.

Foto: Die Alpakas von Sina Wedekind konnten von den Kindern gekrault und gefüttert werden. (©Christoph Mischke)

RadioLeinewelle

September 13th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung