Aktuelle Nachrichten

Fußgänger von LKW auf der A7  erfasst

Fußgänger von LKW auf der A7 erfasst

Ungewöhnlicher Unfall auf der A7 in Höhe der Rastanlage Göttingen-Ost. Dort ist am Mittwochmittag (02.11.22) ein Fußgänger von einem LKW erfasst und schwer verletzt worden. Der 45 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Northeim wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Der 38 Jahre alte LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallursache steht noch nicht fest. Für die Dauer der Unfallaufnahme war A 7 auf Höhe der Rastanlage bis etwa gegen 14.20 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Hannover wurde über das Gelände der Raststätte an der Unfallstelle umgeleitet und konnte anschließend die Weiterfahrt auf der Autobahn fortsetzen. Es bildete sich ein Rückstau von zeitweilig etwa fünf Kilometern Länge. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei trat der 45- Jährige gegen 12.05 Uhr aus noch ungeklärten Gründen unvermittelt vom Seitenstreifen auf die Fahrbahn der A7. Der zu diesem Zeitpunkt auf dem Hauptfahrstreifen fahrende LKW-Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein und wich nach links auf den mittleren Fahrstreifen aus. Er konnte aber den Zusammenstoß mit dem Mann nicht mehr verhindern. Ersthelfer kümmerten sich anschließend bis zum Eintreffen der Rettungsdienste um den Verletzten.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit an. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Göttingen wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Rosdorf Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle gefertigt. An dem Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

RadioLeinewelle

November 3rd, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung