Aktuelle Nachrichten

B 27: Brückenbau über die Oder bei Herzberg am Harz auf der Zielgeraden

B 27: Brückenbau über die Oder bei Herzberg am Harz auf der Zielgeraden

Nun nimmt das Bauwerk an der Bundesstraße 27 seine finale Gestalt an. Die Brücke über die Oder zwischen Gieboldehausen und Herzberg am Harz (Landkreis Göttingen) bekommt die letzten Fertigteile eingebaut: 16 Elemente aus hochfestem, quer vorgespanntem Beton, die alle 2,66 Meter lang und 13,80 Meter breit sind. Die Teile bilden die spätere Fahrbahn und der hochfeste Beton ermöglicht ein direktes Befahren der Platte. „Dies erspart uns nicht nur Abdichtungsarbeiten, sondern auch den Einbau von Asphalt und damit auch eine Menge Zeit“, erklärt Günter Hartkens, Leiter des zuständigen Geschäftsbereiches der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar. „Es handelt sich hierbei um eine in Niedersachsen bisher noch nicht angewandte Schnellbauweise bei Brücken, die uns am Ende ein gesamtes Jahr Bauzeit einspart.“

Meter um Meter hebt der Schwerlastkran die Bauelemente auf die erst Anfang Oktober gesetzten Stahlträger. Acht Module vom Gieboldehausener Ufer und acht Fahrbahnteile vom Herzberger Ufer aus, gilt es genau zu platzieren.

Insgesamt 4,9 Millionen Euro kostet das Schnellbauprojekt und wird vom Bund finanziert. Im Juni des laufenden Jahres waren die Arbeiten gestartet. Das Ende der Bauzeit und die anschließende Freigabe für den Verkehr sind nach wie vor für Anfang bis Mitte Dezember geplant. Nach dem Einheben der Module stehen noch Restarbeiten wie der Einbau der Entwässerung, die Montage von Geländern und Schutzplanken sowie der Asphalteinbau in den Bereichen vor der Brücke an.

RadioLeinewelle

November 21st, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung