Beruf & Karriere

Telefonsprechtag der Berufsberatung für junge Menschen mit Förderbedarf oder Handicap

Telefonsprechtag der Berufsberatung für junge Menschen mit Förderbedarf oder Handicap

Eltern von Kindern mit Förderbedarf und Jugendliche mit Handicap stehen vor vielen Fragen, wenn die Schulzeit zu Ende geht: Wie sehen die nächsten Schritte nach der Schule aus? Ist eine Ausbildung mit Behinderung möglich? Wer unterstützt bei der Ausbildungssuche und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Welche Ausbildungsformen kommen eigentlich überhaupt in Frage? Und wie sehen die Voraussetzungen für ein Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen aus?

Antworten auf diese und weitere Fragen können die Beraterinnen und Berater des Teams Berufliche Rehabilitation und Teilhabe in der Agentur für Arbeit Göttingen geben. Am Mittwoch, 30. November, stehen sie von 8:00 bis 18:00 Uhr telefonisch zur Verfügung: um Fragen zu beantworten, Perspektiven aufzuzeigen und gegebenenfalls auch geeignete Förderangebote vorzustellen. Für die Aktion ist an diesem Tag die Telefonnummer 0551 / 520 123 freigeschaltet. 

Das Beratungsangebot findet im Rahmen der Woche der Menschen mit Handicap statt. Ziel ist es, Eltern zu unterstützen, die für ihre Kinder beim Übergang von der Schule in den Beruf eine wichtige Rolle als Ratgeber und Bezugsperson spielen. Aber auch junge Menschen können sich ausführlich über verschiedene Fördermöglichkeiten am Übergang Schule-Beruf informieren. 

Wer das Angebot des Sprechtags zeitlich nicht nutzen kann, hat die Möglichkeit, unter der E-Mail-Adresse goettingen@arbeitsagentur.de oder telefonisch unter 0551 / 520 800 einen individuellen Gesprächstermin zu vereinbaren. 

Bild von Pixabay

RadioLeinewelle

November 22nd, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung