Aktuelle Nachrichten

Stadtverwaltung Duderstadt warnt: Gewässer nicht betreten

Stadtverwaltung Duderstadt warnt: Gewässer nicht betreten

Die Stadtverwaltung Duderstadt warnt vor dem Betreten von Gewässern. Denn auch wenn das Winterwetter dazu einlädt, sich auf vermeintlich gefrorene Wasserflächen zu begeben, ist das Eis nicht dick genug, um Personen zu tragen.

Der Wintereinbruch hat die Stadt Duderstadt und weite Teile des Landes noch immer in seinem Griff. Ein zugeschneiter oder scheinbar gefrorener Teich lädt zum Beispiel zum Schlittschuhlaufen ein. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn die Kälte lässt die Gewässer zwar an der Oberfläche gefrieren, das Eis kann aber auf keinen Fall Personen tragen. Man sollte die Gewässer also nicht betreten. Bürgermeister Thorsten Feike appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger und warnt vor dem Betreten oder Befahren von Gewässern. Für die Stadt Duderstadt betrifft das beispielhaft den Obertorteich, den Westertorteich und in der Nachbarschaft den Seeburger See. Aber auch kleinere Gewässer wie Teiche oder Bäche sollten nicht betreten werden. Die Gefahr für Leib und Leben ist zu groß. Er bittet insbesondere Eltern und Erziehungsberechtigte, ihre Kinder auf die Gefahr hinzuweisen.

Symbolbild Pixabay

RadioLeinewelle

Dezember 14th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung