Aktuelle Nachrichten

Neue Löschwasserentnahmestellen an der Sösetalvorsperre einsatzbereit

Neue Löschwasserentnahmestellen an der Sösetalvorsperre einsatzbereit

Für die anstehende Sanierung der Vorsperre wurden an der Sösetalsperre zwei neue Löschwasserentnahmestellen eingerichtet. Der Brandschutz und die Löschwasser-Versorgung für die Feuerwehr ist damit auch während der anstehenden Bauarbeiten an der Sösetalsperre gesichert.

Mit einer groß angelegten Einsatzübung probte die Feuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken kürzlich den Ernstfall und führte an den beiden neuen Entnahmestellen an der Sösetalvorsperre einen Probebetrieb durch. Mit Erfolg: Sowohl die neue Entnahmestelle im Norden am Parkplatz Limpig, als auch der neu verlegte Wasseranschluss an der Großen Schacht im Süden funktionieren und bestanden den Test. Die schnelle Löschwasser-Versorgung an der Sösetalsperre ist damit nun auch während der rund zweieinhalb Jahre langen Bauarbeiten an der Vorsperre des Wasserspeichers und darüber hinaus gesichert. Die Sicherung des Brandschutzes und die Errichtung von neuen Entnahmestellen sind Teil des Planfeststellungsverfahrens für das Bauvorhaben der Harzwasserwerke.

Ortsfeuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken verfügt über ein TLF 8 Allrad
Bereits im Juni 2020 übernahm die Ortsfeuerwehr Riefensbeek-Kamschlacken ein Löschfahrzeug TLF 8 Allrad von der Lasfelder Ortsfeuerwehr. Das Fahrzeug ist Teil der Maßnahmen, die den Brandschutz in dem Bergdorf während der Sanierung des Vorsperrendammes der Sösetalsperre und der Instandsetzung der B 498 sicherstellen sollen und wegen seiner Eigenschaften auch für die Wald-und Vegetationsbrandbekämpfung hervorragend einsetzbar. Gerade im Umfeld von Riefensbeek-Kamschlacken ist dies ein weiterer Vorteil. Um das Fahrzeug technisch fit für den Einsatz zu machen, hat die Stadt noch einmal mehrere tausend Euro in Instandsetzungen, Ausrüstung und zwei LKW-Führerscheine investiert. „Unsere Handlungsoptionen sind im Hinblick auf die gesamte Baumaßnahme mehr als eng begrenzt. Aber dort, wo wir etwas tun können, da handeln wir auch. Dazu gehört ganz klar der Brandschutz – sowohl für die Ortschaft als auch im Hinblick auf die Waldbrandgefahr“, so Bürgermeister Jens Augat.

Foto: Das TLF 8 Allrad während einer in den letzten Tagen durchgeführten Übung an der Vorsperre. ©Stadt Osterode

RadioLeinewelle

Dezember 15th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung