Lokalpolitik

Tom Wedrins gibt SPD Fraktionsvorsitz im Göttinger Rat ab

Tom Wedrins gibt SPD Fraktionsvorsitz im Göttinger Rat ab

Der langjährige Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Tom Wedrins, ist in der Fraktionssitzung am Mittwoch von seinem Amt als Fraktionsvorsitzender zurückgetreten. Dies teilten der Stadtverband Göttingen und die Ratsfraktion der SPD in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Weiter heißt es dazu:

Wedrins steht kurz vor einem Wechsel ins Niedersächsische Kultusministerium nach Hannover. „Beruf und Kommunalpolitik unter einen Hut zu bringen wird in der bisherigen Funktion und mit der zeitlichen Belastung nicht mehr möglich sein“, nennt Wedrins als entscheidenden Grund für seinen Rückzug vom Fraktionsvorsitz.

Wedrins ist seit 2001 Mitglied im Rat der Stadt Göttingen. Er war zunächst von 2002 bis 2010, dann von 2016 bis jetzt Fraktionsvorsitzender. Seit dieser Wahlperiode ist er auch ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Göttingen und Vorsitzender des Sportausschusses.

Unter Wedrins’ Zeit der Fraktionsführung fallen von 2003 bis 2010 und 2016 bis 2021 die Haushaltszusammenarbeit von SPD und Grünen sowie seit 2021 das Haushaltsbündnis von SPD, CDU und FDP. Wedrins hat in dieser Zeit drei SPD-Oberbürgermeister:innen in die Fraktionsarbeit eingebunden und gemeinsam mit diesen die Stadtpolitik gestaltet.

„Die Zeit im Rat, vor allen Dingen die insgesamt 14 Jahre als Fraktionsvorsitzender, war inhaltlich sehr erfüllend, in der Gesamtbilanz blicke ich mit viel Freude auf diese Zeit zurück. Aber es war auch zeitintensiv!“ stellt Wedrins fest.

Die Stadtverbandsvorsitzenden Insa Wiethaup und Dr. Cornelius Schley bedauern die Entscheidung Wedrins‘, verstehen aber die Gründe. Sie danken Wedrins für sein großes Engagement und seine Arbeit am Profil der SPD. Vor allem auch dazu, dass die neue Ratsfraktion rasch ein gutes Team geworden ist, hat er einen großen Beitrag geleistet. Wiethaup und Schley sind sicher, dass sich daraus neue Impulse und Ideen entwickeln.

Wedrins dankt allen in der Ratspolitik, in der Verwaltung und in der Stadtgesellschaft für die angenehme und konstruktive Kooperation und Unterstützung: „Nicht alles war einfach, wir konnten aber zusammen ein paar dicke Bretter bohren!“, so erinnert Wedrins an die Anfang der 2000er Jahre katastrophale Haushaltssituation, mittlerweile sei man in der Lange Sanierungen anzugehen und wieder in die Zukunft zu planen.

Wedrins wird sein Ratsmandat behalten und sich weiter in einem Fachausschuss engagieren. Das Bürgermeister-Amt gibt er aus zeitlichen Gründen ebenso ab. Die SPD-Ratsfraktion wird nun zügig die Nachfolgefragen und weitere nötige Umbesetzungen in den Ausschüssen klären. Bis dahin wird Wedrins den Fraktionsvorstand beratend unterstützen.

Foto: SPD Göttingen

RadioLeinewelle

Dezember 17th, 2022

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung