Aktuelle Nachrichten

Einbrüche und Verwüstungen in Kitas in der Gemeinde Staufenberg – Zeugen gesucht

Einbrüche und Verwüstungen in Kitas in der Gemeinde Staufenberg – Zeugen gesucht

In zwei Kitas kam es im Zeitraum der Feiertage zu Einbrüchen und Verwüstungen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen in Uschlag und Landwehrhagen besteht, kann von den Ermittlern aktuell nicht ausgeschlossen werden.

Uschlag / Gemeinde Staufenberg

Ein Bild sinnloser Verwüstung hinterließen Unbekannte zwischen den Feiertagen (23.12. bis 02.01.2023) in einer Kindertagesstätte im Staufenberger Ortsteil Uschlag (Landkreis Göttingen) und verursachten einen Sachschaden von geschätzt mehreren zehntausend Euro. Der oder die Täter entkamen zunächst unerkannt. 

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hebelten die Unbekannten während der Schließzeit der Kindertagesstätte in der Schulstraße eine Nebeneingangstür des Objektes auf und verschafften sich so Zutritt in das Innere. Hier durchwühlten sie mehrere Räume und Behältnisse. Einer Zeugin fiel bereits am 30.12.22 gegen 12.00 Uhr eine offenstehende Tür an dem Objekt auf. Die Hintergründe dessen sind Bestandteil der laufenden Ermittlungen. 

Auf ihrem Beutezug tranken die Täter vermutlich mehrere Flaschen Sekt und ließen sie zusammen mit mehrere leeren Saftpacks im und außerhalb des Gebäudes zurück. Aus dem Küchenbereich der Einrichtung entnahmen die Unbekannten schließlich mehrere Mehl- und Kaffeepäckchen und verstreuten diese großflächig im Flur und dem angrenzenden Büro. Hier wurden das feine Pulver bewusst über den Schreibtischen, Computern und Tastaturen verteilt und eingesteckte Kabel der Telefonanlage mit roher Gewalt aus den Wänden gerissen, bzw. durchtrennt. 

Schlussendlich wurde ein Feuerlöscher im gesamten Büro und in einem darin befindlichen Aktenschrank entleert. Die entstandene Pulverwolke legte sich auf nahezu allen Oberflächen nieder und wird zusammen mit den anderen Pulvern eine aufwändige Reinigung zur Folge haben. 

Das vorgefundene Spurenbild zeigt den Ermittlern, dass es den Tätern bewusst um Zerstörung im Gebäude gegangen sein muss, zumal die Kita-Leitung kein weiteres Beutegut zu beklagen hatte. 

Die Herkunft einer in den Räumen der Kita aufgefundenen blauen Regenjacke (s. Foto) gibt den Ermittlern unterdessen Rätsel auf, zumal sie bislang keinem Mitarbeitenden der Einrichtung zugeordnet werden konnte. Es ist daher zu vermuten, dass die Unbekannten diese zurückgelassen haben und dient zugleich als wichtiger Ansatz zur Aufklärung des Einbruchs (siehe FOTO). Die blaue Jacke der Marke „Jeantex“ in der Größe XL weist einen weißen Bruststreifen auf und hat neongelbe Reißverschlusskordeln. Im Bereich des rechten Schulterblatts sind die Buchstaben „JX“ des Herstellers in weißer Schrift aufgedruckt. 

Aufgrund der hinterlassenen Verwüstung in der Kita ist zu vermuten, dass die Unbekannten neben einer gewissen Alkoholisierung auch durch ihren ungewöhnlichen Kafffeegeruch unmittelbar nach der Tat aufgefallen sein könnten. 

Landwehrhagen / Gemeinde Staufenberg

Auch in diesem Fall drangen Unbekannte nach aktuellem Stand der Ermittlungen durch eine aufgehebelte Seitentür in das Objekt in der Gartenstraße ein und durchwühlten hier Schränke und Fächer nach möglichem Diebesgut.

Anders als im benachbarten Uschlag bewegten sich die Unbekannten in diesem Fall jedoch zielgerichteter und entwendeten eine blaue Geldkassette mit Bargeld sowie ein Deko-Gefäß aus Glas aus einem Büro. Die Höhe des entstandenen Schadens steht zur Stunde noch nicht fest.

Das Polizeikommissariat Hann. Münden hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen. Zeugen, die Sachdienliche Hinweise oder sonstige Beobachtungen zum Tatgeschehen oder der Herkunft der blauen Jacke mitteilen können, werden gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 zu melden. 

Foto: Polizeiinspektion Göttingen

RadioLeinewelle

Januar 5th, 2023

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung