Aktuelle Nachrichten

A7 Richtung Kassel zwischen Northeim (Nord) und Lutterberg weiterhin wegen grossflächiger Parafinverunreinigung gesperrt

A7 Richtung Kassel zwischen Northeim (Nord) und Lutterberg weiterhin wegen grossflächiger Parafinverunreinigung gesperrt

Seit dem frühen Montagmorgen, 9.1., ist die A7 zwischen den Anschlussstellen (AS) Northeim-Nord und der AS Staufenberg-Lutterberg in Fahrtrichtung Kassel gesperrt. Ursache ist die großräumige Verschmutzung der Fahrbahn mit Paraffin, nach dem mutmaßlichen Verlust von Ladung eines LKW. Die Fahrbahn muss auf einer Strecke von rund 60 Kilometern von einer wachsartigen Verschmutzung befreit werden, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Durch die unterschiedlichen Querneigungen sowie Steigungen und Gefälle der Fahrbahn sind stellenweise alle Fahrstreifen betroffen. 

Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise, um Teilstücke so schnell wie möglich wieder freizugeben zu können. Es wird voraussichtlich bis zum morgigen Dienstagabend andauern, bis der gesamte Streckenabschnitt wieder zur Verfügung steht.

Empfehlung zur großräumigen Umfahrung ab Hannover

Für den betroffenen Fernverkehr in Fahrtrichtung Süden lautet die Empfehlung zur Umfahrung wie folgt:

  • Ab Hannover die A2 in Richtung Dortmund nutzen
  • Ab dem Kreuz Bielefeld auf die A33 in Richtung Paderborn wechseln
  • Am Kreuz Wünnenberg-Haaren auf die A44 in Richtung Kassel wechseln
  • Am Dreieck Kassel-Süd zurück auf die A7 fahren

Zur Reinigung der Fahrbahn sind derzeit 15 Fahrzeuge mit spezieller Kehrvorrichtung im Einsatz. Weitere, kurzfristig verfügbare Fahrzeugkapazitäten werden derzeit geprüft und nach Möglichkeit hinzugezogen. Zum Lösen des ungiftigen Paraffins ist Heißwasser einzusetzen. Neben der Anlieferung des Wassers ist gleichzeitig der Abtransport des Abwassers zu organisieren. Dazu sind kurzfristig die benötigten Logistikketten aufgebaut worden, um voraussichtlich rund 200.000 Liter Wasser einzusetzen zu können.

Der Abschnitt zwischen der AS Northeim-Nord bis zur AS Göttingen liegt in der Verantwortung des Konzessionsnehmers Via Niedersachsen GmbH & Co. KG (Öffentlich-Private-Partnerschaft). Im weiteren Streckenverlauf bis zur AS Staufenberg-Lutterberg ist die Autobahn GmbH des Bundes unmittelbar für den Betrieb zuständig. Die Autobahn GmbH des Bundes sowie der Konzessionsnehmer arbeiten in enger Abstimmung zusammen, um die gesamte betroffenen Strecke so schnell als möglich wieder zur Verfügung stellen zu können.

Der oder die Verursachende konnte bislang noch nicht identifiziert werden: Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Göttingen unter der Telefonnummer 0551/491-6515 entgegen.

Die Autobahn GmbH des Bundes bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmenden den Abschnitt möglichst weiträumig zu umfahren.

Foto: Mit Paraffin verunreinigter Hauptfahrstreifen der A7 zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Staufenberg-Lutterberg. Quelle: Die Autobahn GmbH des Bundes

RadioLeinewelle

Januar 9th, 2023

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung