News

Vollsperrung A7 nach Süden wegen Verunreinigung hält weiter an

Vollsperrung A7 nach Süden wegen Verunreinigung hält weiter an

Die Reinigungsarbeiten auf der A7 zwischen den Anschlussstellen (AS) Northeim-Nord und der AS Staufenberg-Lutterberg in Fahrtrichtung Kassel dauern weiter an. Regen und die geringe Temperatur erschweren die Arbeiten.

Durch Regen wurden zurückliegend erzielte Reinigungsergebnisse wieder verschlechtert. Derzeit wird ein ca. 1,5 Kilometer langer Teilbereich im Abschnitt zwischen der AS Hedemünden – AS Staufenberg-Lutterberg weiter intensiv bearbeitet. Auch der Abschnitt zwischen dem Dreieck Drammetal und der AS Hedemünden befindet sich weiter in der Bearbeitung. Nach wie vor werden die Arbeiten von Süden nach Norden vorangetrieben, um schnellstmöglich Teilabschnitte wieder freigeben zu können. Wann erste Teilfreigaben möglich werden, kann derzeit nicht benannt werden. Nach der Wiederfreigabe von Teilabschnitten werden diese vorerst mit einem Tempo 80 km/h begrenzt.

Es kommen aktuell weiterhin Spezialfahrzeuge zum Einsatz, die heißes Wasser unter Hochdruck anwenden um den paraffinähnlichen Stoff von der Fahrbahn zu lösen.

Die Autobahn GmbH des Bundes bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmenden die Vollsperrung in Fahrtrichtung Süden in ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und den Abschnitt möglichst weiträumig zu umfahren.

Foto: Mit Paraffin verunreinigter Hauptfahrstreifen der A7 zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Staufenberg-Lutterberg. Quelle: Die Autobahn GmbH des Bundes

RadioLeinewelle

Januar 10th, 2023

No comments

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung